Vorschau und Ergebnisse der Spiele der Handballer oder Fussballer des SCL ansehen ?

Klicke unten auf den Info-Button Handball oder Fußball !

Um die aktuelle Vorschau und alle Spiel-Ergebnisse

der SCL-Abteilungen Handball und Fussball

zu sehen, klicke auf den jeweiligen Button !

    SCL-News auf der SCL-Facebook-Seite

Jetzt schon Karten sichern zum Showact des Jahres

Bereits zum zweiten Mal wird der sportübergreifende Wettkampf  "Showact des Jahres" in Langenhagen ausgetragen. Die Premiere 2020 war ein voller Erfolg, an den die Organisatoren nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause am 21.Januar 2023  wieder anknüpfen wollen.
Beim Showact des Jahres geht es vor allem um eines: eine Choreografie zu entwickeln, die eine Geschichte erzählt. Dabei ist den teilnehmenden Mannschaften selbst überlassen, zu welchem Thema sie ihr Können auf der Bühne zeigen möchten.

So gab es beispielsweise im Jahr 2020 Akrobaten und Turner getarnt als Crashtest-Dummies oder Feen, Tänzer, welche die Geschichte von Pearl Harbor erzählten oder Mannschaften, die verrückt vor Liebe waren. Von Akrobaten und Turnern, über Tänzer, Ropeskipper oder Röhnrad Fahrern ist jede Gruppe herzlich willkommen. Von nahmhaften Mannschaften bis zu Neulingen ist alles dabei, denn es spielt keine Rolle, ob die Teams schon lange bestehen und Bühnenerfahrung sowie diverse Auszeichnungen haben, oder ihr Wettkampfdebüt geben.
Um die Mannschaften bei diesem Wettkampf fair bewerten zu können, wird es am Mittag einen Vorentscheid geben, in dem die Teams gemäß ihrem Können in die Kategorien Einsteiger und Fortgeschrittene eingeteilt werden.

Am Nachmittag werden dann die gezeigten Choreografien erneut vorgeführt und von einer fachmännischen Jury bewertet, um bei der anschließenden Siegerehrung den Showact des Jahres zu küren.
Das Publikum erwartet ein breit gefächertes Spekatel mit unvergleichbaren Showeinlagen für die ganze Familie. Der Showact des Jahres findet am 21.01.2023 in der neuen Sporthalle an der Konrad-Adenauer-Straße statt. Für jeden, der einen Vorgeschmack dessen erhalten möchte, was ihn an diesem Showtag erwartet, gibt es auf den Socialmedia-Kanälen bei Facebook, Instagram und Youtube genug Material zum Bestaunen.

Vielleicht ja schon jetzt ein ideales Weihnachtsgeschenk für alle, die eine atemberaubende, lustige und zum Staunen einladende Veranstaltung in Langenhagen besuchen möchten. Tickets für den Vorentscheid und das Finale können ab sofort auf der Homepage unter www.showactdesjahres.de erworben werden.
Der Showact des Jahres wird, wie so viele Veranstaltungen dieser Art, durch das Engagement vieler Ehrenamtlicher und Helfer ermöglicht. Doch selbst den motiviertesten Helfern sind finanziell Grenzen aufgesetzt, für die sie Hilfe von anderen benötigen. Die Veranstalter sind deshalb noch auf der Suche nach Sponsoren.  Interessenten können sich hierzu per Mail an Astrid Kolb (astrid@showactdesjahres.de) wenden, um Fragen und Details zu klären.

Famila Langenhagen belohnt 15-Jährigen Luka

für sein Engagement in der SCL-Fussballjugend

Die neue B-Jugend der SCL-Fußballabteilung. Ganz rechts Spielertrainer Luka.

Der 15-Jährige Luka Bulatović Calero hat mit seiner Leidenschaft zum Fußball eine eigene Mannschaft beim SC Langenhagen gegründet. Schon seit klein auf spielt Luka mit Begeisterung Fußball. Die schönsten Zeiten hatte er in der G- und F-Jugend beim SCL. Zuletzt hat er bei der FIA im Leistungsbereich gespielt.

Im Sommer entschied er mit ehemaligen Fußballfreunden aus Langenhagen eine neue Mannschaft zu gründen, die sich selbst organisiert. Luka fungiert als Trainer und Spieler. Er ist der Ansicht, dass ,,Fußball nicht nur von Leistung und Ergebnis abhängen sollte, sondern von dem gemeinschaftlichen Spaß am Sport“. Und genau mit dieser Einstellung hat Luka für viele wieder eine Tür zum Fußball geöffnet.

Der Langenhagener Supermarkt Famila ist von dem Ehrgeiz und der positiven Einstellung des 15-Jährigen begeistert und hat sich deshalb bereit erklärt, einen Trikotsatz zu sponsern und damit das Team zu unterstützen.

Da bleibt uns nur noch viel Erfolg und insbesondere viel Spaß zu wünschen!

SCL-Leistungsturnerinnen erfolgreich in der

Deutschen Turn – Liga und der Regionalliga Nord

Fünf Turnerinnen des SC Langenhagen sind am letzten Oktober-Wochenende zum letzten Wettkampf der Saison nach Koblenz gefahren. In dieser wunderschönen Stadt, wo der Rhein und die Mosel zusammenfließen, herrschte bei traumhaftem Herbstwetter eine gute Stimmung, viele Menschen nutzen dieses für Spaziergänge, Bootsfahrten und Fahrradtouren.

Auch die Turnerinnen konnten dieses am Samstagnachmittag noch ausnutzen, da der Wettkampf erst am Sonntagmorgen durchgeführt wurde. Das Deutsche Eck mit der Seilbahn hatte es ihnen besonders angetan.

Lean Kaiser, Lara Zemke und Liya Singin turnten für die Mannschaft der KTG Hannover II, auch den letzten Wettkampf konnten sie für sich entscheiden und schafften somit den Aufstieg in die 3. Bundesliga. 

Lena hatte ihr bestes Ergebnis am Sprung, hier erhielt sie für den Tsukahara die Wertung 12.000 Punkte, Lara turnte eine schöne Bodenübung, sie bekam für ihren Vortrag 11.050 Punkte. Liya, war nach einer längeren Verletzung noch nicht wieder im Vollbesitz ihrer Kräfte, konnte jedoch am Schwebebalken mit 10.000 Punkten überzeugen.

Jasmin Fischer und Laila Juhrbandt waren für das TT Kiehn - Group Lüneburg-Buchholz II am Start, Jasmin erturnte sich 10.700 Punkte am Sprung, am Schwebebalken überraschte sie mit dem höchsten Ausgangswert aller startenden Turnerinnen und erhielt 10.450 Punkte. Laila erhielt ihre höchste Wertung ebenfalls am Sprung, auch am Boden konnte sie mit 10.050 Punkten zufrieden sein.

Das Ziel der Mannschaft, für das nächste Jahr ist es, ebenfalls in die Bundesliga aufzusteigen. Den Mädchen vielen Dank für das fleißige und konstante Training, für die kommende Saison viel Erfolg und ein Jahr ohne ernsthafte Verletzungen wünscht Trainer Wilfried Osing !

SCL-Triathleten: Saisonabschluss in Bokeloh

Am 11.09.2022 fand in Bokeloh der Sparkassen-Triathlon statt. 4 SCL-Triathleten waren bei der Landesmeisterschaft im Sprint-Triathlon (700m Swim - 20km Bike - 5,2km Run) am Start. 

Geschwommen wird im warmen Freibad bevor es auf die wellige Radstrecke geht. Nach kurzem Wechsel geht es dann auf die 4 abschließenden Laufrunden um die Felder. Ein schöner Wettkampf mit einem sehr starken Starterfeld. Minje Jüttner erreicht in 1:17:16h das Ziel und wird damit 2. ihrer Altersklasse auf dem 22. Gesamtrang. Mehr Lesen u.Fotos

Lust auf Turnen für Mädchen und Jungen ?

Für Interessenten des Turnsports bietet der SCL in der Sporthalle der Friedrich-Ebert-Schule:

  • Donnerstags von 16:00 – 18:00 Uhr Mädchenturnen von 5 bis 10 Jahren
  • Donnerstags für alle Mädchen ab 10 Jahren von 18:00 – 20:00 Uhr 

Für Jungen von 5 bis 10 Jahren gibt es ebenfalls ein Turnangebot :

  • Montags von 18:00 – 19:30 Uhr in der Sporthalle der Friedrich-Ebert-Schule.
  • Junge Männer über 10 Jahren, die gerne Teil der Flying Sparkles werden möchten, können dies zu den Trainingszeiten Donnerstags von 18:00 – 20:00 Uhr tun.

Sommerferien-Camp mit dem SCL und „Startklar“

Fangspiele, Basteln, Malen, Schnitzeljagd, Spielstationen, Staffellauf und vieles mehr. – damit verbrachten mehr als 30 Kinder und Betreuerinnen die erste Augustwoche auf dem SCL Sportplatz. 

Das Walter-Bettges-Stadion war eine Woche lang täglich von 9:30 bis 13:30 Uhr Ort eines SommerFeriencamps des SC Langenhagen, unterstützt durch die Sportjugend Niedersachsen.

Spiel, Spaß, Sport und Sonnenschein war das Motto des Feriencamps. Zumindest bis Donnerstag. Am Freitag gab es auch Regengüsse, glücklicherweise nur vor und nach der Schnitzeljagd. Nach der Hitze am Mittwoch und Donnerstag war das sogar eine willkommene Abkühlung.

Neben dem Spaß, der Gemeinschaftlichkeit und der großen Bewegungsvielfalt auf dem Sportplatz, gab es fürjeden Urkunden, Medaillen und für manche sogar Pokale zu gewinnen, die die Kinder voller Stolz mit nach Hause nehmen konnten!

Das Betreuerteam Elena, Anastasia und Maren bedankt sich herzlich bei allen Kindern, die wirklich toll aufeinander geachtet haben und auch bei der Sportjugend Niedersachsen, die das Camp in dieser Form ermöglicht hat!

 

 

SCL- Petanque -Vereinsmeisterschaft 2022

 

Nach drei Runden Supermelee hat Dieter Loske mit drei Siegen den Vereinspokal gewonnen.

 

Mit 2 Siegen und den meisten Pluspunkten auf Platz 2 Erwin Staudt und knapp dahinter auf Platz 3 Angelika Staudt.  

Vereinsaktion mit vielen Helfern

Nur eine halbe Stunde dauerte der Einsatz "Räumung Lenste-Raum", dann war der mit seit Jahren nicht mehr gebrauchten Gegenständen prall gefüllte Abstellraum neben dem Grillhäuschen geleert und gesäubert. Organisatorin Geli Klemp konnte statt der erhofften 10 Helfer gleich über 20 Vereinsmitglieder begrüssen, die kräftig anpackten. Vielen Dank auch an unsere Platzwarte Pino Sarubbi und Dieter Schnuer, die mit ihrem Fuhrpark die Arbeit stark erleichtert haben und den Müll zur Kippe bringen. Auch Clubwirt Arndt Weick sagt ein Dankeschön in Richtung Helfer, denn nun kann er seine Biergarten-Utensilien dort einschliessen und braucht sie nicht mehr draussen stehenzulassen.

Flying Sparkles beim "Feuerwerk der Turnkunst"

Für die Turnerinnen und Turner der Flying Sparkles ging es am letzten Sonntag zum Landesfinale des Rendevouz der Besten. Früh morgens um 7.00 Uhr traf sich die amtierende Mannschaft des Jahres der Stadt Langenhagen, und machte sich auf den Weg in die Nordseehalle nach Emden. Den Weg dorthin und den Bus teilte sich das Wettkampfteam des SC Langenhagen an diesem Tag mit den Diamonds aus der Tanzabteilung des TSV Rethen, mit welcher über die Corona-Pandemie eine bisher
einzigartige Kooperation aus reinen Tänzern und reinen Turnern entstanden ist.
Gegen 10 Uhr trafen die Teilnehmer in Emden ein und gestalteten sich den Tag mit Frühstück, Frisuren- sowie Kostümcheck rund um die Pflichtaufgaben eines solchen Wettkampfes wie Stellproben, Erlernen eines Eröffnungstanzes u.ä.

Um 15:00 Uhr begann das Landesfinale, für welches sich dieses Jahr insgesamt 22 Teams und Mannschaften qualifiziert haben. Die Langenhagener Sparkles hatten beim niedersächsischen Finale gleich zwei Mal die Chance mit ihren Choreografien zu glänzen.

Ihren ersten Auftritt hatten die Sparkles unter der Startnummer 6, zusammen mit den Rethener Diamonds. Bei der Kooperation dieser beiden Gruppen und Vereine entstand ein neuer Fusions-Name : Flying Diamonds.

Die Flying Diamonds gaben ihre Choreografie „Hanging Tree“ zum Besten, welche sie fehlerfrei absolvierte und so das Publikum vor Ort begeisterte.

Nach einer kurzen Verschnaufpause traten die Mädels und Jungs unter der Startnummer 19 erneut auf, dieses Mal alleine unter ihrem eigenen Namen; Flying Sparkles. Ihre neueste Nummer „Circus“, welche vor wenigen Wochen erst Premiere hatte, verlief ebenfalls zur vollen Zufriedenheit von Trainerin Lisa Reichert.
Die Stimmung in Emden war hervorragend und mit Spannung wurde die Siegerehrung am Abend erwartet. Die Flying Sparkles haben mit ihrem „Circus“ von der fachkundigen Jury das Prädikat „Gut“ erhalten. Für das Bundesfinale konnte sich das Team damit zwar nicht qualifizieren, doch die Turner/innen und Trainerinnen waren mehr als zufrieden mit dieser Wertung, mit der sie sich hinter keinem der Finalteilnehmer verstecken müssen.
Die größte Überraschung des Tages folgte für die Langenhagener und Rethener jedoch noch. Die Flying Diamonds schafften es, sich mit ihrem „Projekt“ wie sie selbst die Kooperation gerne nennen, das Prädikat „Ausgezeichnet“ und die bis dato höchste Wertung zu erhalten und darüber hinaus als Teilnehmer für die 2022/2023 Tour „Spirits“ vom Feuerwerk der Turnkunst zu qualifizieren.

Die Überraschung war der Mannschaft deutlich anzusehen, der Jubel war riesig, die Freude unbeschreiblich und die Emotionen ließen die Flying Diamonds die eine oder andere Freudesträne vergießen. Die Flying Sparkles sind somit die erste Mannschaft Langenhagens die es, zusammen mit ihrem Partner den Diamonds, bis zum Feuerwerk der Turnkunst geschafft hat.

An eine ruhige Rückfahrt nach Langenhagen war so natürlich nicht mehr zu denken, denn die Party feierten die
Flying Diamonds gleich im Anschluss im Bus auf dem Heimweg. Für die Flying Sparkles war dies ein Saisonabschluss, auf den sie nicht ansatzweise gehofft hatten.

Nach den Ferien geht das Training der Flying Sparkles weiter. Wir sind uns sicher, wir können weiterhin großartige Darbietungen von unserer Mannschaft des Jahres erwarten und sind gespannt, was nach dem Feuerwerk der Turnkunst noch auf die Turnerinnen und Turner wartet.