Um die aktuelle Vorschau und alle

Spiel-Ergebnisse

der SCL-Abteilungen Handball und Fussball

zu sehen, klicke auf den jeweiligen Button !

Gib Deine Stimme für den SCL ab !

IngDiba-Bank spendet 1000 x 1000 € an Vereine

Wenn auch die anderen Vereine schon drei Wochen zeitlichen Vorsprung haben, wollen die Handballer des SCL dennoch versuchen, beim Vereinswettbewerb der ING-DIBA Bank 1000 € zu gewinnen. Insgesamt spendet die Bank jedes Jahr 1000 x 1000 € , also eine Million Euro an gemeinnützige Vereine. Falls gewonnen wird, will der SCL davon neue Mini-Handball-Tore anschaffen. Vom 26.September bis zum 7.November (12 Uhr) kann jedermann seine Stimme abgeben, wenn er auf diesen Link klickt.  Gebt diesen Link an Sportler, Freunde, Verwandte und Bekannte weiter, damit der SCL möglichst viele Stimmen zusammen bekommt. Auf der aufgerufenen Seite steht auch, wieviele Stimmen der SCL noch braucht, um die 1000 € zu bekommen.

Jetzt geht`s los : Die Wasserwelt öffnet !

Erlebnisbecken mit Whirlpool

Am Montag, 16.10. eröffnet die Langenhagener "Wasserwelt", das nach 10-jähriger Diskussion und Bürgerentscheid schon zeitweise nicht mehr für möglich gehaltene, neue Hallenbad in Langenhagen. Zwei Tage vor der Eröffnung konnten die Langenhagener Bürger ihr neues Bad inspizieren, das nur knapp 300 Meter von der SCL-Anlage entfernt ist.

Mit insgesamt sieben verschiedenen Sport- und Freizeitbecken mit Temperaturen zwischen 28 °C und 34 °C bleiben weder für Sportler noch für Gäste, die Entspannung und Erholung suchen, Wünsche offen.

Ein großer Saunabreich rundet das Angebot ab. Neben einer heißen finnischen Aufguss-  und einer kreislaufschonenden Bio-Sauna werden auch eine gemütliche Kamin-Lounge zum Verweilen sowie ein Dampfbad geboten. Zwei Massageräume, der Abkühlbereich sowie ein Tauch- und  mehrere Fußwärmebecken sind dabei ein Muss und runden das Angebot im Innenbereich der Saunalandschaft ab.

Im Außenbereich finden Saunafans eine weitere große Aufguss-Kelo-Sauna, eine rustikale Kamin-Sauna mit einem angrenzenden Ruheraum und ein 24 m² großes Außenbecken. Eine Saunabar und die angrenzende Sonnenterrasse machen den Besuch der Saunalandschaft zu einem Genuss.

Alle Infos gibt es auf der Homepage der Wasserwelt: https://www.wasserwelt-langenhagen.de/

Sportler bangen um Zukunft der Eishalle

Entscheidung wird wohl erst im November fallen   /   Lady Scorpions orientieren sich nach Hannover

Aus der HAZ Langenhagen vom 12.10.17/ Von Sven Warnecke
Die Zukunft der Eishalle an der Brüsseler Straße ist nach wie vor ungewiss: Abriss oder Weiterbetrieb stehen als Optionen im Raum. Doch noch müssen die Kommunalpolitiker darüber beraten. Eine Entscheidung dürfte nicht vor Mitte November zu erwarten sein. Für viele Eissportler ist das zu spät.

Auch der flammende Appell des Langenhagener Eishockeyspielers Jan Kammeyer in der vorigen Ratssitzung wird eine Entscheidung zur Zukunft der Eishalle nicht beflügeln können. Seinen Angaben zufolge seien unter den jährlich etwa 60 000 Besuchern viele Kinder und Jugendliche, die die Halle im Schul- oder Vereinssport nutzten. Gleichzeitig erinnerte Kammeyer aber auch daran, dass die Eishalle die einzige weit und breit sei, die barrierefrei gebaut wurde und deshalb nicht von ungefähr Stützpunkt der Sledgehockey-Nationalmannschaft sei.

Viele Kinder nutzen Eishalle

„Die Stadt Langenhagen hat die Möglichkeit, eine 10 Millionen Euro teure Halle weiterzuführen“, warb Kammeyer bei den Kommunalpolitikern um Unterstützung und darum, die sanierungsbedürftige Sportstätte nicht abzureißen. Ihm wie den anderen Eissportlern wäre durchaus bewusst, dass keine Sportstätte ohne öffentlichen Zuschuss zu betreiben sei. „Das betrifft aber auch Sporthallen und Schwimmbäder“, betonte Kammeyer.        Mehr lesen...

Bisher 110 Sportabzeichen beim SCL

Sportabzeichen-Verleihung am 25.Oktober

Die Verleihung der Sportabzeichen 2017 findet am 25. Oktober um 18.00 Uhr im SCL Clubheim statt. Das Jahr 2017 könnte eines der erfolgreichsten für Sportabzeichenobmann Dieter Schnuer und seine Mitarbeiter werden, denn die Gesamtzahl der bisher fertigen Sportabzeicheninhaber zuzüglich zu den noch nicht komplett abgeschlossenen Bewerbern ist höher als in den Vorjahren.

  • Bisher fertige Sportabzeichen: 110
  • 39 Erwachsene und 71 Jugendliche
  • 80 Jugendliche können noch bis zum 31.12.2017 fertig werden, es fehlt teilweise nur die Schwimmbestätigung

Folgende Sportabzeichen-Bewerber werden gebeten sich zur Verleihung im Clubheim einzufinden : Mehr lesen...

Neu im SCL-Vorstand: Wilhelm O. Behrens

Schon mitten drin in der Arbeit ist der neue 2.stellvertretende Vorsitzende des SCL, Wilhelm O.Behrens (links). Bis zur SCL-Jahreshauptversammlung im Februar 2018 ist er vom Vorstand kommisarisch eingesetzt worden, nachdem die bisherige Amtsinhaberin Jessica Schneider ihren Rücktritt erklärt hatte.

SCL-Geschäftsführer Klaus Klemp (rechts) ist froh über die fachkundige Unterstützung durch den unabhängigen Langenhagener Ratsherren, der schon bei der Neufassung der SCL-Satzung mitgearbeitet hatte.

SCL-Triathlet gewinnt SwimRun UrbanChallenge Düsseldorf

Francisco Cabanillas Garcia gewinnt die Team-Wertung des SwimRun Urban Challenge Düsseldorf am 01.10.2017. Das Ötillö Wettkampfformat kommt aus Schweden und ist in Deutschland noch relativ unbekannt. 

 

Weiter lesen.....

Volleyball-Damen kämpfen sich zurück

Die Regionalliga- Partie gegen den ebenfalls noch verlustpunktfreien Oldenburger TB begann für die Langenhagener Volleyball-Damen mit einem Schock, denn der 1.Satz ging sang-und klanglos 14:25 verloren. Doch SCL-Coach Clas-Ole Widderich konnte sein Team stabilisieren, die Sätze 2 und 3 entschieden die SCL-Damen klar mit 25:15 und 25:17 für sich.

Erst im 4.Durchgang wurde es wieder spannend, die Oldenburger Gäste ließen sich nicht abschütteln. Mit 25:23 retteten sich die Langenhagener ins Ziel und schafften damit den 3.Sieg im 3.Spiel und die Tabellenführung. 

Landesligamannschaft des SC Langenhagen verbessert

Am 24. September 2017 fand in Bockenem der 2. Wettkampf der Turn-Landesliga 1 statt.

Die fünf Langenhagener Mädchen, im ersten Jahr in der Landesliga, konnten sich um zwei Punkte zum 1. Wettkampf verbessern.
Beste Turnerin war Leonie mit 46,80 Punkten, am Boden turnte sie punktgleich mit Joline 12,45 Punkte.

Femke, ansonsten die beste Barrenturnerin hatte diesmal Pech an ihrem Lieblingsgerät, dafür war sie jedoch mit 12,30 Punkten die beste Sprungtischturnerin aller gestarteten Teilnehmerinnen.

Für die nächste Saison haben sich die Mädchen viel vorgenommen, sie möchten den Endkampf erreichen.

Auf dem Foto sind hinten von links Marwa, Joline , vorne von links Marina, Leonie, Femke

In der Regionalliga Nord turnten mit Lena Kaiser, Lea Winter und Lara Zemke drei Turnerinnen des SC Langenhagen für die KTG Hannover-Lüneburger Heide.

 

Am 1. Wettkampftag belegte die Mannschaft einen hervorragenden 3. Platz hinter TuG Leipzig  und der TT Kiehn Group Lüneburg.Der Abstand zum 1. beträgt nur vier Punkte.

 

Lea turnte an allen Geräten und erzielte 42,60 Punkte, sie war mit 11,60 Punkten eine der besten Bodenturnerinnen.

Lena turnte einen sehr guten Tsukahara am Sprung, sie erhielt 12,00 Punkte, Lara lag mit 11,95 Punkten nur knapp dahinter.

 

Alle Mädchen werden sich bis zum 2. Wettkampftag sicherlich noch steigern können.

 

Auf dem Foto von links Lara, Lea, Lena

Alle Basketball-Teams gewinnen

Trotz Trainingsrückstand der beste Langenhagener Punktesammler: In dieser Szene lässt Ante Mioc (Mitte) die Wolfenbütteler Philip Tetzel (links) und Kai Globig alt aussehen. Foto: Plümer

Aus der HAZ Langenhagen vom 25.9.17 / Von Dirk Drews

Basketball. „Abheben, reinstopfen, jubeln“ – nach diesem Motto haben nicht nur Ante Mioc und Maurice Rayshawn Williams ihre spektakulären Dunks ins Ziel gebracht. Die Saisonpremiere des SC Langenhagen in der 2. Regionalliga West ist nicht nur deshalb eine rundum gelungene Veranstaltung gewesen. Vor voll besetzten Rängen und rund 200 Zuschauern, die in den Pausen zu lauter Musik mit akrobatischen Tanzeinlagen des Hannoverschen Cheerleader-Vereins verwöhnt wurden, besiegten die SCL-Männer die BG/MTV Wolfenbüttel nach grandioser Leistung mit 86:65 (50:43).

SCL-Frauen weiter spitze

Auf einem Höhenflug befindet sich auch das Frauen-Team des SC Langenhagen, das zuvor an gleicher Stelle den TK Hannover IV mit 87:43 (52:17) in die Schranken gewiesen hatte und damit die Tabellenführung in der Bezirksoberliga verteidigte.

Reserve bekommt die Kurve

Last but not least gewann auch die Männer-Reserve des SCL, die den TK Hannover II mit 87:43 (52:17) distanzierte – und in eigener Halle einen perfekten Basketball-Abend des Vereins abschloss.

Mehr von allen Spielen lesen...

SCL-Talente schaffen zwei Landesmeister-Titel

Louise Frank und Nika Gerr werden Niedersachsenmeister

Louise Frank mit Trainer Willi Osing

Turnen. Ein langgezogenes „Steh“ hier, ein lautes „Fest“ da, ein strahlendes Gesicht in den Armen des Trainers hier, Tränen, nachdem der Anlauf zum Sprung abgebrochen werden musste, da – die Landesmeisterschaft der Gerätturnerinnen hat selbst unbeteiligte Zuschauer in der Sporthalle der Robert-Koch-Realschule in Langenhagen in ihren Bann gezogen.

Überaus erfolgreich präsentierten sich dabei die Talente des gastgebenden SC Langenhagen. Sie wussten ihren Heimvorteil zu nutzen. „Mit zehn Turnerinnen waren wir der am stärksten vertretene Verein aus dem Bezirk Hannover, und auch die Qualität der Leistungen hat voll überzeugt“, berichtete SCL-Trainer Wilfried Osing. Vor allem im Nachwuchsbereich der Altersklassen sieben bis neun habe die Langenhagener DTB-Talentschule gute Arbeit geleistet.

Beispielsweise stand Louise Frank in der Altersklasse acht zweimal ganz oben auf dem Treppchen. Als Landesmeisterin im Vierkampf sammelte sie bei den Pflichtübungen an den vier Geräten mit 57,85 Punkten die meisten Zähler. Und auch im Sprung wurde Louise als neue Titelträgerin gekürt.

Aufs Podest schaffte es ebenso ihre Vereinskollegin Nika Gerr, die mit 56,03 Punkten die Bronzemedaille im Vierkampf errang – darunter die Goldmedaille am Schwebebalken. Auf Rang drei landete in der AK 9 Charlotte Stukalova-Gerr (51,52). Am Podest vorbei schrammte Bezirksmeisterin Anna Jasmin Fischer (36,84) als Fünfte. Beim Pumuckl-Cup (AK 7) belegte Merle Winter (52,47) den vierten Platz, als Vizemeisterin beim Sprung (14,0) hängte sich das SCL-Talent die Silbermedaille um. Elisa Federova (49,92) und Emily Schymosch (49,7) wurden in dieser Altersklasse Zehnte beziehungsweise Elfte.

Im Rahmenwettkampf der AK 12 landete Lea Winter (SCL) gleich viermal auf Platz zwei. Die Bundeskaderturnerin gewann mit 44,25 Punkten nicht nur Silber im Kür-Vierkampf, sondern bestieg auch beim Sprung, Schwebebalken und bei der Bodenübung das Podium. Die Leistungen des SCL rundeten Joline Murray (44,1) als Siebte und Marwa Ruztan­zada (37,1) als Neunte des Kür-Qualifikationswettkampfs der Leistungsklasse 1 für den Bundespokal ab.

2.Platz beim Binzer Ironman für Bärbel Stielow

Wo sich sonst in Binz überwiegend hell gekleidete Urlauber im gemächlichen Tempo die Promenade entlang bewegen, herrschte am Sonntag die Farbe schwarz am Strand. 1500 in Neopren gekleidete Profi- und Freizeitsportler aus 36 Nationen starteten beim Ironman 70.3 auf Rügen. Im letzten Jahr wurde der Wettkampf zum schönsten „Rennen des Planeten“ gewählt. Und auch bei der 4. Auflage war wieder alles perfekt.

Mit dabei war Bärbel Stielow vom SCL. Am Samstag noch nachgemeldet, ging es am Sonntag auf die Strecke 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und zum Abschluss noch 21,1 km laufen. Es war der 9. Start für Stielow bei einem Ironman-Rennen. Tausende Zuschauer säumten die Seebrücke und den Strand oder verfolgten die Live-Übertragung auf dem Großbildschirm vor dem Musikpavillon auf dem Kurplatz. Hier wollte Bärbel in ca. 7 Stunden ins Ziel kommen und Medaille und Pokal entgegen nehmen. 

Das Schwimmen fühlte sich dieses Mal super an. Die ganze Zeit durchgekrault und die paar Quallen waren auch ok. Beim Rauslaufen stolperte Bärbel Stielow über den ausgelegten Teppich, der bis in die Wechselzone Rad am Bahnhof führte. Erst Stunden später stellte sie fest, dass der große Zeh schwarz war. Während des Wettkampfes war alles super.

Mit dem Rad ging es dann auf die 45 km-Runde, die zweimal gefahren werden musste. 470 Höhenmeter über Bergen und Putbus entlang wunderschöner Alleen ließen heute wenig Blicke zum Genießen. Mit teilweise 55 km/h versuchte Stielow den Druck für die nächste Welle mitzunehmen. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 26,5 km/h war die Radstrecke dann auch abgehackt.

In 2,5 Runden führte der Halbmarathon durch die Binzer Innenstadt und entlang des Schmachter Sees. Das bisschen Berg auf der Laufstrecke musste auch noch überwunden werden. Die vielen Zuschauer feierten die Athleten. Nach 7:47:57 Stunden erreichte Bärbel Stielow das Ziel und belegte den 2. Platz in Altersklasse 60. Eine tolle Finisherparty mit vielen Emotionen wartete noch auf die Teilnehmer und dort wurde gefeiert. Die Zeit ist nicht mehr so relevant, dabei sein, finischen, Spaß haben und viele nette Menschen kennen lernen, das macht den Sport aus. Für den 10. Start bei einem Ironman - Rennen soll es etwas Besonderes sein, so Stielow. Vielleicht St. Pölten, das erste Rennen 2010 mit der Quali für die Weltmeisterschaft in Florida; eine tolle Erinnerung. Im nächsten Jahr findet die WM in South Africa statt. Also … nach dem Training ist vor dem Training. Jetzt geht es erst einmal ins Trainingslager …. schwimmen lernen ….

195 Teilnehmer beim 8.Eichenpark-Lauf

Aus der HAZ Langenhagen vom 11.9.17 / Text Matthias Abromeit / Fotos: Plümer

Leichtathletik. Der Eichenpark in Langenhagen muss eine beruhigende Wirkung ausgestrahlt haben. „Ich habe nur lauter entspannte und nette Leute gesehen. Das war ein super Lauf“, sagte Cheforganisatorin Maren Zöller-Jähner mit einem Augenzwinkern. Bei der 8. Auflage des Eichenparklaufes kamen 195 Läufer auf den diversen Strecken ins Ziel. Der gesamte Lauf wurde zum Erfolg, weil die ganze Leichtathletik-Abteilung des SC Langenhagen tatkräftig mithalf. „Wir hatten wirklich viele Helfer. Die meisten von unseren jugendlichen Athletinnen sind erst gelaufen und haben dann trotzdem noch geholfen“, lobte Zöller-Jähner den Einsatz. Mehr lesen...

Jedermann-Zehnkampf in Hamburg

Ein Wettkampf der ganz besonderen Art: Die drei SCL-Mädels der Altersklasse W14, Nike Kruse, Amira Kluba und Anne Neubauer, haben als 3’er-Team am 24. Jedermann-Zehnkampf in Hamburg teilgenommen. Mit Unterstützung ihrer Trainer Lukas Jähner und Maren Zöller-Jähner war jede perfekt auf „ihre“ Spezialdisziplinen
vorbereitet worden.

Mit klasse Leistungen belegte das Dreier-Team mit 3.323 Punkten in seiner Riege sogar den dritten Platz. Am Ende der zwei Tage waren sich alle drei einig: das war nicht der letzte Jedermann-Zehnkampf, den sie mitmachen würden.
Mit dabei auch Björn Kluba (M40) bei seiner dritten Teilnahme mit 2.707 Punkten, Torsten Neubauer (5. Teilnahme) als Riegenerster und trotz Verletzung im 1.500m-Lauf Dritter im Altersklassement (M50) sowie Katja Neubauer (W40) – verletzungsbedingt mit nur fünf Disziplinen am Start (4. Teilnahme, 1.712 Punkte).

Mehr lesen und mehr Fotos sehen....

Hervorragende Plätze bei der Bezirksmeisterschaft

10 SCL-Mädchen qualifizieren sich für die Landesmeisterschaften in Langenhagen

Bild von links: Charlotte 2. AK 9, Jasmin 1. AK 9, Louise 1. AK 8, Nika 3. AK 8.

Am Wochenende fanden in Hildesheim die Bezirksmeisterschaften im Gerätturnen der 6 – 11-jährigen Leistungsturnerinnen statt. Mit 12 gemeldeten Turnerinnen war der SC Langenhagen der stärkste Verein im Turnbezirk Hannover.

Nicht nur von der Anzahl der Turnerinnen, sondern auch von der Qualität der gezeigten Leistungen konnte der SCL. auf der ganzen Linie überzeugen.

Gerade im Nachwuchsbereich der 7-, 8-, und 9- jährigen Turnerinnen ist der Verein sehr gut aufgestellt. Die Mädchen werden von Kati Bote, Lena Kaiser, Willi Osing und Vladimir Sylusarchuk trainiert, die Gruppe ist geprägt von einem großem Ehrgeiz und Fleiß sowie einer Elternklientel, die den Sport und die Entwicklung ihrer Kinder vorbildlich unterstützen.

Zur Zeit hat der Verein 1 Bundeskaderturnerin und 3 Landeskaderturnerinnen, Lea Winter, unsere Bundeskaderturnerin, trainiert ausschließlich im Landesleistungs-zentrum in Badenstedt.

Alle anderen Mädchen trainieren in Langenhagen. Mehr lesen...

Jung geblieben nach 58 Jahren Trainertätigkeit

Turn-Abteilungsleiter Wilfried Osing hatte ins SCL-Clubheim eingeladen, um den am längsten praktizierenden Übungsleiter seiner Sparte gebührend zu verabschieden. Dieter Schnuer gibt mit 73 Jahren seinen Job als Übungsleiter beim Jungenturnen auf, für das er seit 1959 verantwortlich zeichnete.

Dieter bleibt dem SCL aber als Sportabzeichenobmann erhalten, der Rückzug in den Schaukelstuhl ist für den rüstigen Pensionär nach 61-jähriger Vereinzugehörigkeit nicht denkbar.

Fotomontagen: B.Stielow

Wenn Dieter Schnuer einen Job übernommen hat, so war dies immer auf Langfristigkeit angelegt. Seit 1976 bis heute ist er als Sportabzeichen- prüfer tätig. Neun Jahre lang, von 1983-1992, war Dieter Lagerleiter des SCL-Feriencamps an der Ostsee. Im SCL-Vorstand betätigte er sich 16 Jahre lang bis 1996 als Jugendleiter. Nicht weniger als 130 Jugendfrei-zeiten im SCL wurden von ihm organisiert und durchgeführt. Und "ganz nebenbei" ist Dieter bis heute im Platzwartteam des SCL tätig.

Sommersportfest in Edemissen

Bjarne Susebach schafft Landesmeisterschaft-Qualifikation

Zahlreiche Bestleistungen für den SCL (18.8.2017)

Bei strahlendem Sonnenschein statt wie angekündigt bei Regen lief das Leichtathletik-Sommersportfest in Edemissen. Das galt auch für die Leistungen unserer SCL-Athleten, die sich im Wettkampf mit Top-Athleten aus Bremen, Wolfsburg, Hildesheim und Braunschweig großartig geschlagen haben. Allen voran Bjarne Susebach, der mit zwei persönlichen Bestleistungen (Hochsprung 1,64 und 100m 12,94s) nicht nur Platz 1 und 7 belegte, sondern auch die Qualifikation für die Landesmeisterschaften erreichte. Mehr lesen...

Übungsleiter beim Turnen gesucht

Die Turnabteilung des SC Langenhagen sucht zum nächstmöglichem Termin Übungsleiterinnen und Übungsleiter für verschiedene Bereiche.

 

  1. Wirbelsäule und Osteoporose
  2. Kindertanz, Hip-Hop, Breakdance, Aerobic
  3. Gerätturnen für Jungen und Mädchen verschiedener Altersstufen
  4. ER und SIE Gerätturnen/ Funktionsgymnastik für Frauen und Männer, unter dem Motto Spaß und Freude an der Bewegung
  5. Fitness/ Gruppenfitness
  6. Workoutgymnastik

 

  • Anzahl der Stunden nach Bedarf
  • Bezahlung nach Qualifikation und Lizenz. Lizenzen können auch erworben werden.
  • Vorstellungsgespräch und Probestunde nach Eingang der Meldungen

 

Mit der Bitte um kurze formlose Bewerbung an:

Wilfried Osing, Abteilungsleiter Turnen per Mail: osing@htp-tel.de

oder an die Geschäftsstelle des SCL:  sport-club-langenhagen@t-online.de

Möbel-Boss spendiert Trainingsanzüge

Eine großzügige Spende konnten die beiden männlichen E-Jugendteams der Handball-Spielgemeinschaft Langenhagen entgegennehmen: Die Firma Möbel-Boss spendierte für alle Spieler einen kompletten Satz Trainingsanzüge ! Möbel-Boss hatte eine Verlosungsaktion ins Leben gerufen, bei der jede Woche Nachwuchsmannschaften Sportbekleidung gewinnen konnten. E-Jugend-Coach Markus Sauer (links) nahm an der Verlosung teil und - die Langenhagener gewannen ! Der Marktleiter der Fa. Möbel-Boss in Hannover-Linden, Mavraj Nexhmedin (rechts), ließ es sich nicht nehmen, die Trainingsanzüge selbst an die E-Jugend-Spieler zu übergeben.

SCL-Triathleten finishen IRONMAN-Distanz

Drei SCL-Triathleten finishen die IRONMAN-Distanzen in Frankfurt und Roth. Schnellster SCL-Triathlet ist aktuell Thomas Cieciel mit seinem Finish in 10:30:08h. Weiter lesen....

Zum 1.Mal nahm SCL-Sportabzeichen-Obmann Dieter Schnuer das vom Landessportbund neu geschaffene Mini-Sportabzeichen ab. Alle Spieler der Mini-G-Jugend der SCL-Fußball-Abteilung konnten sich anschließend über eine Urkunde und den Hoppel-und Bürste-Button freuen.

Mit den in eine Rahmenhandlung eingebetteten Bewegungsvorschlägen und dem begleitenden Materialienpaket möchte der LSB Niedersachsen dazu anregen, Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren Bewegungsgelegenheiten und –erlebnisse anzubieten, die ihrem natürlichen Bewegungsdrang entsprechen.

SCL-Trainer aller Abteilungen, die mit ihrer Mannschaft das Mini-Sportabzeichen oder auch das normale Sportabzeichen ablegen möchten, melden sich bei Dieter Schnuer unter Tel. 0152 29871210 oder per E-Mail unter dieschn@arcor.de . Für komplette Mannschaften können gesonderte Abnahme-Termine vereinbart werden.

Mädchen-Fußball sucht Spielerinnen

Die Planungen für die neue Fußball-Saison beginnen, der SCL möchte gern die erfolgreichen Jahre fortführen und an den Erfolgen mit den Mädchenmannschaften anknüpfen.
Zur Zeit haben wir zwei Teams, eine U16 (B-Juniorinnen) und eine U14 (C-Juniorinnen). Nun möchten wir gerne noch eine U12-Mannschaft für die neue Saison melden. Gesucht werden Mädchen der Jahrgänge 2005 bis 2008, die Lust auf Fußball haben.
Natürlich würden wir uns freuen, auch Spielerinnen der älteren Jahrgänge 2001-2004 bei einem Probetraining zu begrüßen.
Trainiert wird Montag und Donnerstag von 17:00 Uhr bis 18:45 Uhr auf der Anlage des SC Langenhagen in der Leibnizstr 56. Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung:
Martin Sellnau: 0511 71301764, Mobil: 01777738837 Mail: sellnau@arcor.de

Manfred Neumüller: 0511 70030379, Mail: neumueller13@t-online

Eine gute Möglichkeit zu mehr Bewegung und Fitness bietet das Tanzen.

In der Tanzsport- Abteilung des SCL haben Singles und Paare jeden Alters die Möglichkeit, sich in verschiedenen Tanzstilen zu bewegen. Das Training wird von erfahrenen Trainern geleitet. Nicht die Leistung, sondern der Spaß steht im Vordergrund.

Auf die Wünsche der Teilnehmer wird eingegangen, auch das Deutsche Tanzsport- Abzeichen kann erworben werden.

Ein Probetraining ist jederzeit an den Trainingsabenden montags und donnerstags im Clubheim des SCL, Langenhagen, Leibnizstr. 56 möglich. Für weitere Informationen  hier klicken.