Individualsport in der SCL-Halle

Hier können SCL-Mitglieder eine Zeit für Individualsport in der SCL-Sporthalle buchen. Die SCL-Halle wird dazu mit dem Vorhang in zwei voneinander getrennte Bereiche geteilt, die jeweils nur von der gebuchten Gruppe betreten werden dürfen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gewünschten Hallenteil unten anklicken:

 

 A = 2/3-Hallenteil bis zum Vorhang

 

 B = 1/3-Hallenteil hinter dem Vorhang

  • Die in den jeweiligen Hallenteilen möglichen Sportarten sind sichtbar, wenn dieser Hallenteil angeklickt wird.
  • Maximale Buchungszeit: 55 Minuten, beginnend zur vollen Stunde.
  • Nur eine Buchung pro Woche.
  • Individual-Sport kann betrieben werden von -

- einer Person

- zwei Personen aus zwei Hausständen z.B. (2 Erwachsene) oder (1 Erwachsener + 1 Kind)

- beliebig vielen Personen aus nur einem gemeinsamen Hausstand. z.B. (2 Eltern, 2 Kinder)

  • Mindestens einer der Teilnehmer muss SCL-Mitglied sein.
  • Mindestens einer der Teilnehmer ist volljährig und übernimmt die Aufsichtspflicht.
  • Kenntnis und Beachtung des unten aufgeführten Hygienekonzeptes
  • Vor Beginn der Stunde in der Halle Eintragung aller Teilnehmer mit Namen, Adresse und Telefonnummer in die Teilnehmerliste.
  • Den Anweisungen des ständig in der Sporthalle anwesenden Corona-Beauftragten des SCL ist Folge zu leisten. Ansonsten wird die Gruppe der Halle verwiesen.

Hygienekonzept des SC Langenhagen für die Durchführung

von Individualsport in der SCL-Sporthalle

gemäss niedersächsischer Corona-Verordnung

 

Allgemeine Regelungen zum Individualsport

 

Was ist unter Individualsport zu verstehen?

Unter Individualsport sind die Sportarten zu verstehen, die insbesondere allein oder zu zweit betrieben werden können. Es sind Sportarten, die in der Regel nicht in Mannschaften organisiert sind. Hierzu gehören z.B. Leichtathletik, Tennis, Golf oder Turnen.

 

Mit wie vielen Personen darf diese Form von Individualsport betrieben werden ?

Individual-Sport kann betrieben werden von -

- einer Person

- zwei Personen aus zwei Hausständen z.B. (2 Erwachsene) oder (1 Erwachsener + 1 Kind)

- beliebig vielen Personen aus nur einem gemeinsamen Hausstand. z.B. (2 Eltern, 2 Kinder)

 

Es ist unbedingt darauf zu achten, dass Kontakte und Begegnungen auf ein Minimum beschränkt werden und der Mindestabstand mit Menschen aus einem weiteren Hausstand die ganze Zeit über gewahrt bleibt. Auch, wenn es sich beispielsweise bei der Leichtathletik oder beim Tennis um Individualsportarten handelt ist z. B. ein Training mit größeren Trainingsgruppen nicht gestattet.

 

Muss bei der Ausübung von Individualsport das Abstandsgebot eingehalten werden oder ist auch Individualsport mit Kontakt möglich?

Bei der Ausübung von Individualsport muss innerhalb dieser Gruppe zu einer weiteren Person bzw. zu Personen des eigenen Haushaltes kein Mindestabstand eingehalten werden. Daher kann auch Individualsport mit Kontakt, wie beispielsweise Kampfsport, betrieben werden. Es ist jedoch nicht zulässig, die Paarungen während der Trainingsstunde zu wechseln.

 

Was ist innerhalb der Sportanlage geöffnet?

Die eigentlichen Sportanlagen können vollständig geöffnet werden. Das heißt, die Umkleiden, Wasch-, Dusch-, Toiletten- und Sanitärräume können benutzt und betreten werden. In den Umkleiden, in den Wasch-, Dusch-, Toiletten- und Sanitärräumen muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Falls das aufgrund der beengten Platzverhältnisse nicht möglich ist, können diese Räumlichkeiten nur einzeln betreten werden. Wenn es die Platzverhältnisse in der Sporthalle zulassen, sollte jede Individual-Sportgruppe eine eigene Umkleidekabine bekommen.

 

Spezielle Regeln für diese Sportanlage bei der Individualsport-Ausübung :

 

  1. In der Sporthalle darf nur eine Individual-Sportgruppe jeweils einen Hallenbereich nutzen, der durch Wände oder Vorhänge von anderen Hallenbereichen abgetrennt ist. Gibt es z.B. drei abgetrennte Hallenbereiche, können maximal drei Individual-Sportgruppen gleichzeitig trainieren. Es ist nicht zulässig, die Paarungen während der Trainingsstunde zu wechseln.

  2. Die Sporthalle darf nur für Individualsport genutzt werden, wenn sich die Sportgruppe über das Buchungssystem des Vereines angemeldet hat und der Termin genehmigt und im Belegungsplan eingetragen wurde. Vor Trainingsbeginn in der Sporthalle müssen die Namen, die vollständigen Anschriften und eine Telefonnummer von jeder an der Sportausübung beteiligten Person sowie der Beginn und das Ende der Sportausübung genannt werden. Die Dokumentationen sind vom Corona-Beauftragten des Vereines für die Dauer von drei Wochen nach Ende der Sportausübung aufzubewahren und dem zuständigen Gesundheitsamt auf Verlangen vorzulegen. Spätestens einen Monat nach der Sportausübung sind die Daten der betreffenden Personen zu löschen.

  3. Personen mit möglichen Corona-Krankheitsanzeichen dürfen die Sporthalle nicht betreten (z.B. Husten, Halsschmerz, Schnupfen, Fieber, Bauchschmerzen…)

  4. Der Zutritt zur Sporthalle ist für die Sportler nur bei Zugehörigkeit zu einer für diese Zeit vorangemeldeten Trainingszeit erlaubt. Zuschauer sind nicht zugelassen.

  5. Jeder muss sich an den Ein-und Ausgängen zur Sporthalle die Hände mit den dort vorhandenen Desinfektionsmitteln desinfizieren, sowohl bei der Ankunft als auch beim Verlassen der Anlage.

  6. Außerhalb der Sportfläche und der Umkleidekabine müssen die Sportler in der Sporthalle einen Mund-Nasenschutz tragen, auch z.B. auf dem Weg von der Umkleidekabine zur Sportfläche (Maskenpflicht).  Auf den Wegen der Sporthalle sowie am Eingangs- und Ausgangsbereich muss zu jeder Zeit der Mindestabstand von 1,50 Meter zu anderen Personen eingehalten werden.

  7. Die Toiletten sind geöffnet und dürfen benutzt werden. Danach Hände waschen bzw. desinfizieren!

  8. Sämtliche benutzten Sportgeräte/Sportmaterialien müssen am Ende des Trainings vom Übungsleiter desinfiziert werden. Das Mitbringen von eigenen Trainingsgeräten ist erlaubt, diese sollten jedoch möglichst ausschließlich vom Eigentümer angefasst und hinterher desinfiziert werden.

  9. Der Corona-Beauftragte sorgt dafür, dass mehrfach angefasste Gebäudeteile der Sporthalle in regelmässigen Abständen desinfiziert werden: z.B. Klinken, Türen, Geländer. Nach jedem Training sollte der Bereich angemessen durchlüftet werden.

  10. Jeder nimmt auf eigenes Risiko am Training teil! Weder der SCL noch der Corona-Beauftragte übernehmen die Garantie dafür, dass man sich trotz der vorgegebenen Sicherheitsmaßnahmen nicht mit dem Coronavirus infizieren kann.

  11. Im Falle der Corona-Infektion oder des Corona-Verdachtes bei einem Gruppenmitglied informiert dieses Mitglied sofort den Corona-Beauftragten, der unverzüglich die anderen Gruppenmitglieder darüber benachrichtigt und den Trainingsbetrieb dieser Gruppe sofort mindestens einmal aussetzt. Der Corona-Verdächtige und seine Gruppe dürfen bis zur endgültigen Klärung der Ansteckung durch negativen Test nicht am Training teilnehmen.

  12. In der Sporthalle und auf dem dazugehörigen Grundstück (Grünflächen, Parkplatz etc.) sind Zusammenkünfte, Rauchen, Alkoholtrinken nicht gestattet !

  13. Das Corona-Hygienekonzept wird am Eingang der Sporthalle ausgehängt. Auf dem Aushang sind auch der Name und die Kontaktdaten des zuständigen Corona-Beauftragten der Halle angegeben.

  14. Personen, die nicht zur Einhaltung dieses Hygienekonzepts bereit sind bzw. dagegen während der Trainingsstunde verstossen, wird im Rahmen des Hausrechtes der Zutritt verwehrt bzw. sie werden der Sporthalle verwiesen.

  15. Der Corona-Beauftragte für diese Sporthalle ist:

     

Name : __________________________________________________________________


 

E-Mail: __________________________________________________________________


 

Handy : __________________________________________________________________