SCL-Turnen

Die größte Abteilung des SC Langenhagen mit über 1200 Aktiven ist die Turnabteilung. Neben den zahlreichen Übungsstunden für Groß und Klein, die alle Bereiche des Turnsports abdecken, beherbergt die Abteilung auch die zertifizierte DTB-Turnschule für Kunstturnerinnen.

In der linken Spalte können weitere Informationen angeklickt und abgerufen werden:

Unter "Trainingszeiten Turnen" sind die Kursthemen und die dazugehörigen Sporthallen verzeichnet

-Unter "Kontaktdaten Turnen " sind die Ansprechpartner der Abteilung zu finden.

Zwei neue Trainerinnen für die DTB - SCL- Turntalentschule

Am letzten Wochenende bestanden Kati Bote und Lena Kaiser, beide Trainerinnen in der DTB-Talentschule, ihre Trainerlizenz. Lena wurde sogar als Lehrgangsbeste ausgezeichnet.

Die Trainerinnenausbildung gliederte sich drei Abschnitte, im letzten Jahr absolvierten sie einen einwöchigen Grundlehrgang über 40 Lerneinheiten, dieser Lehrgang vermittelt das Basiswissen für alle weiteren Profile.

An 6 Tagen in den Sommerferien wurde der 1. Teil der Ausbildung zum Trainer-C-Leistungssport im Turnzentrum Badenstedt durchgeführt, hier wurden sie sehr speziell im Hinblick auf die besonderen Ansprüche im Wettkampfbereich des Spitzensports in Niedersachsen geschult. Insgesamt mussten 80 Lerneinheiten und eine umfangreiche schriftliche Prüfung bewältigt werden.

Am letzten Wochenende in den Herbstferien fanden dann die praktischen Prüfungen statt, es mussten Lehrproben schriftlich vorbereitet werden, danach wurden die Unterrichtsstunden, mit einer Lerngruppe, der Prüfungskommission vorgeführt.

Der Leiter der DTB-Talentschule, Willi Osing, gratulierte seinen Trainerinnen aufs herzlichste und bedankte sich für den hohen Aufwand. Mit dieser Qualifikation von Trainern, zwei Trainer -A- und drei Trainern -C- , wird die Talentförderung in Langenhagen einen weiteren Aufschwung nehmen.

Nika Gerr wird nach grandioser Konzentration Landesmeisterin

Endlich hat sie es geschafft, immer im Windschatten ihrer Vereinskameradin, bei den Bezirksmeisterschaften noch mangels

Konzentrationsfähigkeit auf Platz 4 zurückgewiesen. Doch jetzt schlug in Bad Iburg bei den Landesmeisterschaften die  Stunde für Nika Gerr : Bis in den letzten Muskel konzentriert, bewältigte sie auch einen kleinen Rückfall und turnte die beste Balkenübung, dieses bescherte ihr auch den Gesamtsieg.

Am Sprung die drittbeste Wertung nach Louise Frank, ihrer Vereinskameradin, die überragende 16,.800 Punkte turnte, hatte sie sie am Boden und Stufenbarren noch viel Luft nach oben.

Für Louise brachte der  Schwebebalken die dritthöchste Wertung, am Boden und Stufenbarren muss noch fleißig gearbeitet werden, insgesamt Platz 7.

Beide haben ihre Landeskaderplätze jedoch souverän verteidigt.

In der AK 8 turnte Merle Winter einen guten Wettkampf, jedoch scheint sie sich auf den Vizemeistertitel festgebissen zu haben, mit 8 Zehntel Punkten Rückstand wurde sie zweite.

Am Sprung und am Schwebebalken konnte sie jedoch den Landesmeistertitel für sich verbuchen.

Emily Schymosch und Liya Singin, zwei weitere Starterinnen des SC L, belegten die Plätze 4 und 6. Für beide Mädchen eine hervorragende Platzierung, auch sie werden an die Tür des Landeskaders anklopfen.

Bei den AK 7 Mädchen konnte Sara Hotoglu mit einem 10. Platz von 23 Starterinnen überzeugen, ihr bestes Gerät war der Boden mit 13,500 Punkten. Ina Patricia Tot Bagi belegte den 18. und Madeleine Heinecke den 21. Platz

In der AK 12 und älter wurde Lea Winter 6. Am Schwebebalken  erwischte sie leider einen rabenschwarzen Tag, ansonsten hätte sie noch einen Treppenplatz ergattern können. Lea gehört nach wie vor zu den besten Turnerinnen in Niedersachsen.

Übungsleiter für Turnen gefragt !

Die Turnabteilung des SC Langenhagen sucht zum nächstmöglichem Termin Übungsleiterinnen und Übungsleiter für folgende Bereiche :

  1. Wirbelsäule und Osteoporose
  2. Kindertanz, Hip-Hop, Breakdance, Aerobic

  3. Gerätturnen Mädchen verschiedener Altersstufen

  4. ER und SIE Gerätturnen/ Funktionsgymnastik für Frauen und Männer, unter dem Motto Spaß und Freude an der Bewegung

  5. Fitness/ Gruppenfitness

  6. Workout - Gymnastik

  • Anzahl der Stunden nach Bedarf

  • Bezahlung nach Qualifikation und Lizenz. Lizenzen können auch erworben werden.

  • Vorstellungsgespräch und Probestunde nach Eingang der Meldungen

Bewerbungen für Vertretungsstunden sind auch herzlich willkommen.

Mit der Bitte um eine kurze formlose Bewerbung an: Turn-Abteilungsleiter Wilfried Osing,

E-Mail: osing@htp-tel.de oder an die Geschäftsstelle des  SC Langenhagen.

SCL sucht Trampolin-Übungsleiter

Wir suchen für unsere Turnabteilung einen Übungsleiter (m/w) für den Bereich Trampolin! Die Beschäftigung ist im Rahmen des Übungsleiterfreibetrags (§3 Abs. 26 EStG) möglich.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen die Übernahme der Trampolingruppe für Kinder/Jugendliche im Breitensportbereich (zurzeit: dienstags von 18:30 bis 20:00 Uhr.

Wir erwarten:
- möglichst eine qualifizierte Trainerausbildung (Trainer C/B) oder vergleichbare Qualifikation - oder Übungsleiter C-Lizenz Ausbildung
- oder Bereitschaft sich zu qualifizieren (C-Lizenz Ausbildung)

Wir bieten:

- Selbstständiges Arbeiten in einem offenen und kooperativen Team,
- Die Möglichkeit „neue Dinge“ auszuprobieren,
- eine angemessene Aufwandentschädigung.

Bei Interesse melden Sie sich bitte in der SCL - Geschäftsstelle, Leibnizstr. 56, 30853 Langenhagen
E-Mail an Osing@htp-te oder scllgh@aol.com

Besonderheiten

Wir suchen dringend eine interessierte Person, die das Trampolinturnen in Langenhagen unterstützt und in neue Bahnen lenkt. Der Erwerb einer Übungsleiterlizenz im Bereich Trampolinturnen wird -sofern nicht vorhanden- in vollem Umfang unterstützt.

10 Mädchen qualifizieren sich für die Landesmeisterschaften

SCL-Turnerinnen belegen bei den Bezirksmeisterschaften hervorragende Plätze

Merle (Mitte) wurde Bezirksmeister , Emily (rechts) schaffte Platz 3

Am Wochenende fanden in Hannover die Bezirksmeisterschaften im Gerätturnen der 6 – 11-jährigen Leistungsturnerinnen statt. Mit 20 gemeldeten Turnerinnen war der SC Langenhagen der stärkste Verein im Turnbezirk Hannover.

Nicht nur von der Anzahl der Turnerinnen, sondern auch von der Qualität der gezeigten Leistungen konnte der SCL auf der ganzen Linie überzeugen.

Gerade im Nachwuchsbereich der 6-, 7-, 8-+ 9- jährigen Turnerinnen ist der Verein sehr gut aufgestellt. In der AK 10 konnte Jasmin Fischer noch nicht starten, sie befindet sich in der Trainingsvorbereitung für die AK 11 im nächsten Jahr. Die Mädchen werden von Kati Bote, Lena Kaiser, Willi Osing und Vladimir Sylusarchuk trainiert, die Gruppe ist geprägt von einem großem Ehrgeiz und Fleiß sowie einer Elternklientel, die den Sport und die Entwicklung ihrer Kinder vorbildlich unterstützen. Am 22. September 2018 finden die Landeseinzelmeisterschaften in Bad Iburg statt, bei diesem Wettkampf geht es dann um das Erreichen eines Landeskaderplatzes.

Hier sind die Ergebnisse:

Altersklasse 6

3. Paula Jödicke, SCL. mit 44,600 Punkten

4. Sophia Amadi, SCL. mit 45,150 P

7. Ilayda Ezer, SCL. mit 42,800 P.

9. Lea Frank, SCL. mit 41,450 P.

10. Pia Wollenweber, SCL. mit 41,450 P.

Altersklasse 7

7. Sara Hotoglu, SCL. 50,200 P.

8. Ina Patricia Tot Bagi, SCL. 50,050 P.

9. Madeleine Heinecke, SC L. 50,050 P.

11. Carlotta Enk, SC L.

13. Elina Vertkov, SC L.

15. Amelie Lahr, SC L.

16. Elina Fajans, SC L.

18. Liliana Plaggenborg, SC L.

Altersklasse 8

1. Merle Winter, SCL. 56,250 P Bezirksmeisterin

3. Emily Schymosch, SCL. 52,250 P

4. Liya Singin, SCL. 52,100 P.

7. Viktoria Bode, SCL. 46,700 P.

9. Shany Mohammadi, SC L. 43,500 P.

Altersklasse 9

2. Louise Frank, SC L. 59,.775 P.

4. Nika Gerr, SC L. 59,425 P.

 

Lea Winter und Lena Kaiser sind bereits für die Landesmeisterschaften qualifiziert.

 

Die DTB-Talentschule des SC Langenhagen baut gerade eine neue Gruppe bei den 4-5-jährigen Mädchen auf. Interessierte Eltern können sich unter folgenden E-Mail Adressen zum Probetraining anmelden : osing@htp-tel.de, scllgh@aol.com

DTB-Talentschule des SCL für den „ Stern des Sports“ nominiert

Auf der lokalen Ebene schreiben die Volksbanken und Raiffeisenbanken die „Sterne des Sports“ in Bronze aus. Sie versuchen möglichst viele Sportvereine aus der Region zu motivieren, sich für den Wettbewerb zu bewerben. Wer hier nicht mitmacht, hat auch auf den folgenden Ebenen keine Chance mehr, am Wettbewerb teilzunehmen. Eine Jury bewertet alle eingegangenen Bewerbungen und wählt daraus den Gewinner. Dieser wird mit dem „Großen Stern des Sports“ in Bronze ausgezeichnet, verbunden mit einer Geldprämie von ca. 1.500 Euro. Als Gewinner qualifiziert sich der Verein automatisch für das Landesfinale um die „Sterne des Sports“ in Silber.

Die DTB-Talentschule des SC Langenhagen hatte sich mit ihrem Projekt „ Schule und Verein, Talentsichtung und Talentfindung" beworben. Unter vielen Bewerbungen gelangten sie in den engeren Kreis der Favoriten.

Die Turnerinnen mit ihrem Trainer Willi Osing erhielten die Einladung zur Verleihung der Sterne des Sports, die in der Börse Hannover stattfand. In einer Feierstunden mit den Funktionären des Handballbundesligavereins TSV Burgdorf/Hannover, der stellvertretenden Regionspräsidentin Petra Rudszuck und Volksbank-Vorstand Jürgen Wache wurden die Sterne des Sports verliehen. Alle geladenen Vereine stellten ihre Projekte vor, eine Jury entschied über die ersten drei Plätze. Leider reichte es in diesem Jahr für das Langenhagener-Projekt noch nicht für einen Stern, doch im nächsten Jahr wird sich der Verein wieder bewerben.

Den großen Stern in Bronze erhielt die TS Großburgwedel, die kleinen Sterne gingen an den Hannoverschen Sportclub, der andere an den TSV Neustadt.

Als Lohn für die gute Platzierung durften die Mädchen des SC Langenhagen mit auf das Siegerfoto.

vorne von links:  Merle Winter, Jasmin Fischer, Louise Frank und Nika Gerr

Nationaler Wettkampf in Berlin – Bärchenpokal

v.l. Louise Frank, Antissa Matockin, Carolina Wojevwski, Madlen Kjerstidotter

Am Wochenende fanden in Berlin die Nationalen Meisterschaften der Turntalentschulen statt. Von der TTS Langenhagen war Louise Frank als Gastturnerin für die TTS Buchholz am Start. Die Langenhagener haben leider nur zwei Turnerinnen in der AK 9, so dass keine Mannschaft gebildet werden konnte.

Insgesamt traten 11 Mannschaften aus dem Bundesgebiet an. Louise turnte einen sehr ausgeglichenen Wettkampf und belegte in der Einzelwertung von 45 Turnerinnen einen hervorragenden 15. Platz.

Mit der Mannschaft lief es noch besser, denn mit 166,70 Punkten verpassten sie um nur 0,10 Punkte den 3. Platz.

Am nächsten Wochenende ist Louise beim FKTW – Cup in Hochdahl in Nordrhein/Westfalen am Start. 

Als Highlight dieses Wettkampfjahres wird Louise eine Woche ins Trainings-Camp nach Brno in der Tschechischen Republik fahren. Die Lehrgangsleitung hat der ehemalige Bundestrainer Wolfgang Bohnert.

Hoffentlich kehrt Louise mit vielen neuen Eindrücken zurück und bereichert das Training in Langenhagen.

Erster Landesligawettkampf in Burgwedel

Das Landesliga-Team v.l. Leonie Hein, Femke Raschke, Joline Murray, Marwa Ruztamzada, Marina Boettcher, Antonia Lebedew

Mit vier weiteren Mannschaften gingen die Langenhagener Turnerinnen im Kürvierkampf in ihren ersten Wettkampf in diesem Jahr.  Das Anspruchsniveau war schon sehr hoch, da unsere Mädchen zu den Jüngsten gehörten, fehlte es, besonders am Schwebebalken noch an der nötigen Routine.

      Einige Stürze verhinderten somit eine bessere Platzierung. Im zweiten Wettkampf hat man durchaus die Chance zu den anderen Mannschaften aufzuschließen.

Antonia war zum ersten Mal für die Langenhagener Mannschaft eingesetzt, sie überzeugte mit einer tadellosen Bodenübung mit 12,750 Punkten, auch der Sprung wurde mit 11,950 bewertet.

      Unsere Landesmeisterin Leonie hatte etwas Pech und blieb unter ihren Möglichkeiten. Femke steuerte die beste Bodenwertung mit 12,900 zum Mannschaftsergebnis bei. Joline turnte eine ordentliche Schwebebalkenübung und erreichte 11,400 Punkte. Marwa zeigte den besten Sprung mit 12,600, mit dem Ergebnis war sie drittbeste Turnerin insgesamt. Marina kämpft noch zu oft mit ihrem Selbstbewusstsein, nur am Barren konnte sie mit 10,600 Punkten zufrieden sein. Der zweite Wettkampf findet im September statt.

Turnerinnen des SCL in der AK 8 Landesmannschaftsmeister

SCL auch im Turntalentschulpokal in der AK 9 auf dem Treppchen

Landesmeister in der AK 8: SC Langenhagen

Am 27.Mai 2018 richtete der SCL in der Robert-Koch-Sporthalle die niedersächsischen

Mannschaftsmeisterschaften ,den Turntalentschulpokal der 7 – 11 jährigen, die Landesjugendmeisterschaften und die Landesmeisterschaft der Meisterklasse "16 Jahre und älter" aus. Mit 10 gemeldeten Turnerinnen war der SC Langenhagen einer der stärksten Vereine im Landesverband. Nicht nur von der Anzahl der Turnerinnen her, sondern auch von der Qualität der gezeigten Leistungen konnte der SCL auf der ganzen Linie überzeugen. Gerade im Nachwuchsbereich der 6 – 10 jährigen Turnerinnen leistet die DTB-Talentschule des SC Langenhagen eine sehr gute Arbeit.

Im ersten Durchgang turnten in der Altersstufe 8 Merle Winter/ Landeskaderturnerin,  Emily Schymosch, Anna Albrecht und Lea Schmidt-Strohschneider einen sehr guten Wettkampf und wurden Landesmeister mit 142,44 Punkten.

In der Altersklasse 9 hat die TTS Langenhagen mit Louise Frank und Nika Gerr zwei Landeskaderturnerinnen, die schon sehr ansprechende Leistungen zeigen. Zusammen mit Lea Pauline Scholz von Buchholz 08 erturnten sie sich mit 157,25 Punkten den 3. Treppchenplatz.            

Louise turnte eine fast fehlerfreie Schwebebalkenübung, mit 14,30 Punkten war sie die beste Turnerin des Wettkampfes. Nika war ihr nah auf den Fersen, im Gesamtergebnis war sie nur 43 Hundertstel  hinter ihr. Mit überragenden 16,900 Punkten gewann Nika die Sprungdisziplin.

Jasmin Fischer turnte in der Altersklasse 10 und belegte hier den 3. Platz mit noch nicht ganz ausgereiften Übungen.

In der Altersklasse 13 schaffte Lea Winter den  2. Platz und wurde somit Landesvizemeisterin. Nach einer längeren Verletzungsphase war dieses wieder ihr erster Wettkampf. Den Tischsprung gewann Lea mit 11,830 Punkten. Unsere Regionalligaturnerin Lena Kaiser konnte aufgrund einer Ellbogenverletzung nicht an den Start gehen.

Leonie holt Niedersachsenmeister-Titel

Leonie (links) und Femke

Am 22.4.18 fanden in Bad Iburg die Landesmeisterschaften im Gerätturnen statt. Es wurden der Niedersachsen- und Deutschland-Cup in unterschiedlichen Altersstufen und Anforderungsprofilen ausgeturnt. Vom SCL hatten sich Leonie Hein und Femke Raschke für diesen Wettkampf qualifiziert.

Da im Training doch manches noch nicht wunschgemäß lief, fuhr man mit gemischten Gefühlen in den Teutoburger Wald nach Bad Iburg.

In der schönen Sporthalle des Gymnasium/ Europaschule Bad Iburg war dann die Nervosität doch schnell verflogen. Mit 16 weiteren Mädchen begannen die Langenhagenerinnen ihren Kürvierkampf am Stufenbarren.

Leonie erturnte mit einer sauber vorgetragenen Übung 11,90 Punkte, Femke erreichte 10,30 Punkte.

Der Schwebebalken, als Zittergerät verschrien, brachte beiden Glück. Leonie erzielte mit 13,10 Punkten die höchste Wertung des gesamten Wettkampfes, wurde hier auch Einzelmeisterin. Femke konnte trotz eines Sturzes noch 11,30 Punkte vorzeigen. Bei der Bodenübung erreichten sie mit 13,30 bzw. 13,10 Punkten hervor- ragende Wertungen. Den Handstützüberschlag am Tisch beherrschen beide recht gut, so dass die beiden Mädchen nur ein Zehntelpunkt voneinander trennten.

Es durfte gefeiert werden :

1.Platz und Landesmeisterin Leonie Hein, SCL

2. Marie Schimpf, TSV Vordorf

3. Friederike Henning, VFL Wolfsburg

7. Femke Raschke, SCL

Herzlichen Glückwunsch an beide Turnerinnen !

Turnerinnen der DTB-Talentschule des SCL in großartiger Verfassung

Für alle Beteiligten eine intensive, zeitaufwendige aber effektive Vorbereitung auf das Wettkampfjahr 2018 ging am Wochenende zu Ende, denn in der Sporthalle in Arnum fand der erste Wettkampf statt. Das Trainerteam um Willi Osing, Kati Bote, Lena Kaiser, Greta Lehmeier, Kimberly Brandstäter und Vladimir Sylusarchuk waren gespannt auf die Ergebnisse.

Zu Beginn der Saison steht immer der Leistungsvoraussetzungstest ( LVT ), es ist der sogenannte Power-Pokal, auf dem Programm.

Ohne die Abnahme dieses Testes sind die Mädchen nicht startberechtigt für die Wettkämpfe des laufenden Jahres, auch gehört noch eine sportärztliche

Untersuchung zur Unbedenklichkeit der Ausübung des Leistungssports Gerätturnen dazu. Dieses ist nicht nur vernünftig, sondern schützt die Kinder auch vor Verletzungen.

10 Übungen mussten absolviert werden, hierbei ging es um Halte- und Schnellkraft, Dehn- und Spreizfähigkeit, Koordination und Geschicklichkeit.

Über allem steht natürlich die Konzentration und Disziplinfähigkeit der jungen Mädchen, die die Absicht haben, gute Leistungsturnerinnen zu werden.

Um überhaupt Zugang zum Turnen zu bekommen, sind Eltern eine wichtige Komponente um das Ziel in die Tat umzusetzen, eine enge Zusammenarbeit zwischen Trainerteam und Elternschaft ist unabdingbar.

An den Start gingen Turnerinnen der Altersstufen 6 – 10 Jahre. Von 62 Wettkämpferinnen gehörten 28 dem SC Langenhagen an.

In der Altersstufe 6  belegten Pia Wollenweber und Paula Jödicke mit 65 Punkte einen hervorragenden 4. Platz. Lea Frank belegte den 9. Platz

In der Altersstufe 7  belegten Lea und Lisa Lettenbauer den 5. und 6. Rang, 7. Rang Sara Hotoglu, 9 . Rang Elina Vertkov.

In der Altersstufe 8  waren gleich 5 Turnerinnen des SCL. unter den 6 ersten Mädchen.  2. Platz Merle Winter, 3. Platz Shany Mohammady, 4. Platz Elisa Fedorova, 5. Platz Liya Singin, 6. Platz Emiliy Schymosch

In der Altersstufe 9  wurde Nika Gerr leider nur 5.. Louise Frank im letzten Jahr noch 1. , konnte krankheitsbedingt den Titel nicht verteidigen.

In der Altersstufe 10 konnte Jasmin Fischer ihren Titel des letzten Jahres souverän verteidigen, leider gab es nur noch eine weitere Turnerin. In dieser Altersstufe ist der Anspruch schon extrem hoch, ohne Talent und hohes Trainingsaufkommen sind die Wettkampf-Übungen nicht zu bewältigen.

Weihnachts-Turn-Show begeistert

Großen Anklang fand die 10.Weihnachts-Show der Mädchen-Turngruppen aus der Friedrich-Ebert-Schule. Die SCL-Sporthalle war professionell in Sachen Licht, Ton und Video aufgerüstet worden, so wurden die Darbietungen der 6-17-jährigen SCL-Turnmädchen für die über 200 Eltern, Freunde und Bekannte zu einem beeindruckenden Erlebnis.  

Es gibt wieder Jungen-Turnen beim SCL  !

Der SCL bietet ab dem 20.11.2017 wieder Turnen für Jungen ab 6 Jahren an. Turnen bedeutet vielseitige Bewegungen lernen und Mut vor neuen Herausforderungen haben. Der Spaß an Bewegungs- und Spielformen steht bei uns im Vordergrund. Zusammen mit Gymnastik und vielen spielerischen Übungen bieten wir das „klassische Gerätturnen“ am Boden, Sprung, Barren und Reck an.
Zusammen mit Kraft- und Ausdauer-Training bildet das Turnen für Jungen eine solide Grundlage für das eigene Körpergefühl und auch für viele andere Sportarten.

Der neue Trainer:  Benjamin war selbst bis zum 20. Lebensjahr Wettkampfturner in Berlin, neben dem aktiven Turnen hat er auch bereits Erfahrungen als Übungsleiter gesammelt. Aus beruflichen Gründen hat es ihn nun nach Langenhagen verschlagen. Benjamin freut sich schon jetzt auf regen Zuspruch.

Einfach montags, ab dem 20.11.2017, in der Friedrich-Ebert-Schule, Hindenburgstr. 79  mit dem Training beginnen ! Für Jungen von 6 bis 9 Jahren von 16:00 bis 17:30, ab 10 Jahren von 17:30 bis 19:00 Uhr.

Turn-Abteilungsleiter Wilfried Osing hatte ins SCL-Clubheim eingeladen, um den am längsten praktizierenden Übungsleiter seiner Sparte gebührend zu verabschieden. Dieter Schnuer gibt mit 73 Jahren seinen Job als Übungsleiter beim Jungenturnen auf, für das er seit 1959 verantwortlich zeichnete.

Dieter bleibt dem SCL aber als Sportabzeichenobmann erhalten, der Rückzug in den Schaukelstuhl ist für den rüstigen Pensionär nach 61-jähriger Vereinzugehörigkeit nicht denkbar.

Der SCL sagt "Danke, Dieter" für jahrzehntelange,

effektive Funktionärs-und Übungsleiterarbeit !

Fotomontagen: B.Stielow

Wenn Dieter Schnuer einen Job übernommen hat, so war dies immer auf Langfristigkeit angelegt. Seit 1976 bis heute ist er als Sportabzeichen- prüfer tätig. Neun Jahre lang, von 1983-1992, war Dieter Lagerleiter des SCL-Feriencamps an der Ostsee. Im SCL-Vorstand betätigte er sich 16 Jahre lang bis 1996 als Jugendleiter. Nicht weniger als 130 Jugendfrei-zeiten im SCL wurden von ihm organisiert und durchgeführt. Und "ganz nebenbei" ist Dieter bis heute im Platzwartteam des SCL tätig.

Die Erfolgsstory der TTS SC Langenhagen geht weiter !

Die SCL-Talentschule gehört zu den besten drei Turnschulen in Niedersachsen

Von links Celine, Leonie, Femke

Am Wochenende fanden in Buchholz die Landesmeisterschaften der Turntalentschulen statt. Für den SC Langenhagen gingen drei Mannschaften und drei Einzelturnerinnen im Niedersachsencup an die Geräte.

 

In der Altersklasse 7  gingen neun Mannschaften aus Niedersachsen an den Start. Für die TTS Langenhagen die Nika Gerr, Louise Frank und als Gastturnerin Wiebke Harms. Schon nach dem ersten Gerät zeichnete sich ab, dass die Mädchen zu den Favoritinnen gehören könnten. Mit über drei Punkten Vorsprung konnte der Wettkampf gewonnen werden. In der Einzelwertung lag Wiebke vor Nika und Louise.

 

1.       TTS Langenhagen  159,700 Punkte,  Landesmeister

2.       TTS Buchholz           156,800 Punkte

3.       TTS Schladen           156,500 Punkte

 

In der Altersklasse 8 waren sieben Mannschaften am Start. Hier konnten der SCL keine Mannschaft bilden, da zu einer Mannschaft drei Mädchen gehören müssen. Jasmin-Anna Fischer, TTS L. ging für die TTS Hannover an die Geräte und war beste Turnerin dieser Mannschaft. Im Mannschaftergebnis wurde sie Landesvizemeister. In der Einzelwertung war sie 3. von allen Turnerinnen der AK 8, an ihrem Lieblingsgerät, dem Stufenbarren wurde Jasmin-Anna Fischer Landesmeisterin.

Charlotte Stukalova-Gerr, die zweite Langenhagenerin turnte für die TTS Arnum, auch sie wurde beste Turnerin der Mannschaft und belegte mit der Mannschaft Rang 4. Ihre besten Geräte waren der Sprung und der Boden. Von allen gestarteten Turnerinnen ihrer Altersklasse wurde sie auch hervorragende Vierte.

1.       TTS Schladen      165,080 Punkte, Landesmeister

2.       TTS Hannover    163,320 Punkte ( mit Jasmin, TTS Lgh. ), Landesvizemeister

3.       TTS Buchholz     148,960 Punkte

4.       TTS Arnum         147,950 Punkte  (mit Charlotte, TTS Lgh.)

 

In der Altersklasse 10 gingen 4 Mannschaften an die Geräte. Die TTS Langenhagen mit Femke Raschke, Leonie Hein und Celine Charfi , Gastturnerin der TTS Schladen, belegten den zweiten Platz. Leonie erturnte sich mit 15,250 Punkten die Landesvizemeisterschaft am Boden, Femke wurde dritte am Boden von allen gestarteten Turnerinnen der AK 10.

 

1.        TTS Hannover           165,400 Punkte , Landesmeister

2.        TTS Langenhagen   155,550 Punkte, Landesvizemeiter

3.       TTS Hannover           143,000 Punkte

 

In der Altersklasse 11  gingen aufgrund des sehr hohen Niveaus nur noch zwei Teams an den Start. Lea Winter, unsere Bundeskaderturnerin,  erturnte sich hervorragende 70,200 Punkte. Mit ihrer Kaderfreundin von Blau-Weiss Buchholz, Karina Schönmaier,  bildete sie Mannschaft der TTS Langenhagen. Joline Murray, ebenfalls TTS Langenhagen , ging für die TTS Schladen an die Geräte und wurde Landesmeistzerin. Lea Winter konnte in der Einzelwertung am Schwebebalken und am Stufenbarren den Landestitel holen.

 

1.        TTS Schladen               143,650 Punkte,  mit Joline Murray , Landesmeister ( 4 Turnerinnen )

2.        TTS Langenhagen      140,400 Punkte ( erreicht durch zwei Turnerinnen)

 

 

Niedersachsen-Cup , Jahrgang 2005- 2008 , in diesem Wettkampf gingen 25 Mädchen an die Geräte. Von der TTS Langenhagen hatten sich drei Mädchen qualifiziert. Am Boden turnte Lisa Markowski mit 16,700 Punkten die mit Abstand beste Übung  und wurde somit Landesmeisterin.

                                          

                                          8.      Charlotte Frank              56,600  Punkte

                                         12.     Lisa Markowski              54,400  Punkte

                                         19.     Karina Kuznecov           49,850  Punkte

 

Kunstturn-Bundesliga der Frauen zog über 1000 Zuschauer an

Gelungene Werbung für die DTB – Talentschule des SCL

Am 7.und 8.Mai fand in der Robert-Koch-Schulsporthalle der erste Wettkampf der Damen-Turn-Bundesligasaison 2016 statt. Der Veranstalter war die Deutsche Turnliga, der Ausrichter die Vertreter der Kunstturngemeinschaft Hannover gemeinsam mit dem Trainer des SC Langenhagen Wilfried Osing, der in dieser Halle 40 Jahre zu Hause ist, sowie seiner Turnerinnen und Eltern.

Die Sportgeräteausrüsterfirma Spieth brachte am Freitag zwei Auflieger mit dem geforderten Equipment, welches zu einer solchen hochkarätigen Veranstaltung vom Deutschen Turnerbund gefordert ist. Alle Geräte müssen genormt sein und werden nach jedem Durchgang neu vermessen und eingestellt.

Am Samstag begann die 2. Bundesliga um 12.00 Uhr mit ihrem Wettkampf. Unter den acht Mannschaften auch die KTG Hannover. Vor etwa 300 Zuschauern steigerten sich die Turnerinnen von Gerät zu Gerät, so dass nach einem fast perfekten Bodenprogramm der Mädchen, der umjubelte 1. Platz fest stand. Sollte die KTG auch die beiden nächsten Wettkampftermine in dieser Form absolvieren, steigen sie direkt in die 1. Bundesliga auf. Eine Verstärkung der Mannschaft durch eine internationale Spitzenturnerin wäre dann wahrscheinlich notwendig.

Ab 15.00 Uhr turnte sich nun die Deutsche Turnelite ein, in den Mannschaften fast alle Nationalmannschaftsturnerinnen, die sich vor kurzem in Rio de Janeiro für die Olympischen Spiele qualifiziert hatten.

Der Bürgermeister der Stadt Langenhagen, Mirco Heuer, begrüßte um 17.00 Uhr die angetretenen Athletinnen und eröffnete den Wettkampf der 1. Bundesliga. Mittlerweile befanden sich ca. 800 turnbegeisterte Zuschauer, ein Team der des Fernsehsendern NDR sowie Fotografen und Pressevertreter in der schönen Langenhagener Halle.

Mit 217,65 Punkten konnte sich der letztjährige Deutsche Meister MTV Stuttgart an die Spitze der Tabelle setzen. Es folgten der TUS Chemnitz-Altendorf und die TG Karlsruhe – Söllingen. Beste Einzelturnerin war Kim Bui aus Stuttgart.

Der zweite Wettkampftag begann am Vormittag mit der 3. Bundesliga. Es siegte der TSV Tittmoning vor dem TSV Berkheim.

Auch turnte am Nachmittag noch die Regional-Nord, hier war die KTG Hannover II am Start. Für den SC Langenhagen, eine große Freude, dass Lena Kaiser mit an die Geräte durfte.

In ihrer eigenen Halle, in der sie bereits seit 10 Jahren trainiert, überzeugte sie im Besondern am Sprung, auch am Stufenbarren konnte sie ein leider reduziertes Programm durchturnen. Bei ihrem gewohnten Ehrgeiz, wird sie sicherlich noch steigerungsfähig sein. Ihre Mannschaft belegte den 3. Platz.

Durch diese schönen Wettkämpfe wurden sicherlich wieder einige Eltern motiviert, sich einmal mit dem Gerätturnen näher auseinander zusetzen.

Die DTB – Talentschule des SC Langenhagen bietet immer Schnuppertraining für 4 – 6 jährige Mädchen an. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit Talentschulleiter Wilfried Osing, 0172/5418959 oder schreiben Sie eine E-Mail an osing@htp-tel.de .