SCL-Fußball

Über 300 Fußballer von der G-Jugend bis zu den Altherrenspielern Ü50 spielen in 23 Mannschaften auf fünf Rasenplätzen und zwei Hartplätzen, teilweise mit Flutlicht. Unser Stadion verfügt über 250 überdachte Sitzplätze. Auch der Mädchenfußball hat sich beim SCL etabliert.

U13 des SCL ist Hallen-Bezirksmeister 2017/18

Obere D-Jugend des SCL gewinnt die begehrte Trophäe im Finale mit 2:0

Hallen-Bezirksmeister 2017/18: (obere Reihe von links) Marlon Winter, Louis Jiwuaku, Jaspal Ekinci, Aaron Müller-Mattheis, Adrian Kempa (untere Reihe von links) Aaron Elliot, Rojat Gürcin, Dennis Dahms, Mateja Maksovic, Elias Zougari (Foto: SCL)

Mehr geht nicht ! Es ist der höchste offizielle Titel, den man in der Halle holen kann: Bezirksmeister in der oberen D-Jugend. Doch wer gedacht hat, dass der favorisierte SC Langenhagen den Titel mal soeben beim Vorbeigehen mitnehmen würde, lag mächtig schief.

 

Dieses Turnier war an Dramatik nicht zu überbieten. Mit zwei Niederlagen in den ersten beiden Spielen gegen den SV 06 Holzminden und die JSG Niedernwöhren/Enzen tendierten die Chancen für das Erreichen des Halbfinals praktisch gegen Null. Dazu benötigte der frisch gebackene Kreismeister einen hohen Sieg im letzten Vorrundenspiel gegen die JSG Steyerberg sowie die Schützenhilfe von Niedernwöhren/Enzen gegen Holzminden. Mit einem 5:1 Sieg erledigten die Flughafenstädter ihren Teil, und Niederwöhren/Enzen den anderen Teil des kleinen Wunders.

 

Und plötzlich stand der SCL doch noch im Halbfinale. Dort trafen der Kreismeister Hannover-Land gegen den Kreismeister Hannover-Stadt, die SG Blaues Wunder, aufeinander. Eine Partie, die im Vorfeld in Fachkreisen als Endspiel hoch gehandelt wurde. Die Vorstädter knüpften an ihre starke Leistung aus dem letzten Vorrundenspiel an und besiegten die Landeshauptstädter ungefährdet mit einem verdienten 3:1. Im zweiten Halbfinale schlug der TSV Bassum überraschend das bis dahin starke Team aus Niedernwöhren/Enzen mit 1:0, das in den Schlusssekunden einen Strafstoß und somit die Hoffnung auf die Finalteilnahme vergab.

 

Das Endspiel begann für den SCL fast genauso dramatisch wie der Turnierstart. Die eigenen Chancen konnten nicht verwertet werden, und der TSV Bassum traf nach vorbildlich vorgetragenen Kontern zum Entsetzen der mitgereisten Fans gleich zweimal das leere Tor nicht. So ist Fußball – mit zwei schnellen Tempogegenstößen machten die Kicker aus Langenhagen schließlich alles klar und spielten die Begegnung souverän herunter.

 

Mit dem Gewinn der Bezirksmeisterschaft beendet die U13 des SC Langenhagen die erfolgreichste Hallensaison der Vereinsgeschichte. „Am kommenden Wochenende geht´s nach Holland zur Vorbereitung auf die Freiluftsaison und im Juni nimmt das Team an einem internationalen Turnier beim FC Porto teil“, so der stolze Trainerstab. Und der Verantwortliche für die Kommunikation: „Doch vor Portugal freuen wir uns auf unseren Löwen-Cup am 28. April beim SC Langenhagen.“ Schirmherr des Turniers ist der legendäre Jay-Jay Okocha, der am Vortag eine Trainingseinheit mit der Mannschaft abhalten wird. Daran teilnehmen können auch einige externe Spieler, die sich auf dieses unvergessliche Event bewerben können. Die Teilnahmebedingungen gibt es demnächst auf der U13er facebook Seite.

SCL gewinnt Sparkassen-Cup 2017/18 in der Königsklasse

Langenhagen vertritt erneut den Kreis Hannover-Land bei den Bezirksmeisterschaften in Pattensen

So sehen Sieger aus: Hat alle Turnierrunden für sich entschieden – die U13 des SC Langenhagen


Am Anfang des wichtigsten Turniers der Hallensaison standen sich insgesamt 72 Mannschaften aus der Region Hannover in der Altersklasse obere D- Jugend gegenüber. Gespielt wurde in neun Vorrunden, fünf Zwischenrunden, vier Halbfinalen und dem Finale. Am Ende jeder Runde hieß der Sieger: SC Langenhagen.
Mit dem Gastgeber aus Luthe und den 2006ern von Germania Egestorf standen gleich zwei Mannschaften im Finale, mit denen vor dem Turnier wohl niemand gerechnet hatte. Hohe taktische Defensivqualität auf der einen, und dynamisches Umschaltspiel auf der anderen Seite haben selbst die hoch gehandelten Mitfavoriten vom Calenberger Land und Hemmingen-Wennigsen ausgeschaltet. Und dass der Offensivfußball mit hohem Pressing auch im Finale für den Turniersieg ausschlaggebend sein würde, deutete sich bereits im ersten Spiel an. Beinahe wäre dem Nachwuchs aus Egestorf ein Sensationssieg über den SCL gelungen. Doch nach sehr unglücklichem Aluminium konterten die Langenhagener blitzschnell und erzielen den 3:2 Siegestreffer.
Im zweiten Spiel dominierten die Flughafenstädter den TSV Luthe und vergaben dabei zahlreiche Chancen. Mit dem 5:1 Sieg verschafften sie sich dennoch eine sehr gute Ausgangsposition für die entscheidende Partie gegen den Mitfavoriten aus Havelse, der in letzter Sekunde in seinem Spiel gegen Egestorf das 1:1 hinnehmen musste. Somit sollte dem SCL sogar ein Unentschieden in einem „echten“ Finale gegen den TSV Havelse reichen.
Die Garbsener begangen sehr aggressiv und gingen bereits nach drei Minuten in Führung – und waren zu diesem Zeitpunkt Kreismeister. Doch die Kicker aus Langenhagen zeigten sich davon unbeeindruckt und brachten sich mit dem Ausgleich und der anschließenden 2:1 Führung wieder auf die Erfolgsstraße. Nun machte Havelse komplett auf und brachte sich mit seinem fünften Mann, dem offensiv mitspielenden Torwart, durch den verdienten Ausgleich zurück ins Spiel. Was nun folgte, war Dramatik pur.
Von nun an stand das Spiel auf des Messers Schneide, mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten. Bedingt durch die 2-Minuten-Strafe des Torwarts aufgrund der Verhinderung einer klaren Torchance musste der TSV die restliche Spielzeit mit einem Mann weniger bestreiten. Und kurz vor dem Abpfiff erzielten die Langenhagener den 3:2 Siegestreffer in einer packenden Partie auf spielerisch höchstem Niveau.
„Der Turniersieg bestätigt nicht nur die hervorragenden Leistungen der einzelnen Spieler, sondern unterstreicht die beeindruckende Team-Performance der vergangenen Monate und Jahre.“, so das zufriedene Trainerteam nach dem Turniersieg. Der Verantwortliche für die externe Kommunikation bei der U13 fügte hinzu: „Dieser Erfolg ist auch ein klares Zeichen an unsere Förderer unseres ehrgeizigen Projektes für die Saison 2018/19, dass sie auf den richtigen Verein setzen.“ Wer diese Förderer sind und um was es bei diesem Projekt genau geht, wollte er nicht beantworten: „Nicht zu diesem Zeitpunkt. Aber man wird bald davon hören. Nur so viel: es geht um das Weiterbestehen und die Weiterentwicklung dieses über die letzten Jahre so erfolgreichen und eingeschweißten Teams.“
Diese U13 des SC Langenhagen verabschiedet sich altersklassenbedingt vom Sparkassen-Cup mit einem über viele Monate erarbeiteten Turniersieg und vertritt nun am kommenden Samstag, den 10. März, zum wiederholten Male den Kreis Hannover-Land bei der Bezirksmeisterschaft in Pattensen.

Zum 1.Mal nahm SCL-Sportabzeichen-Obmann Dieter Schnuer das vom Landessportbund neu geschaffene Mini-Sportabzeichen ab. Alle Spieler der Mini-G-Jugend der SCL-Fußball-Abteilung konnten sich anschließend über eine Urkunde und den Hoppel-und Bürste-Button freuen.

Mit den in eine Rahmenhandlung eingebetteten Bewegungsvorschlägen und dem begleitenden Materialienpaket möchte der LSB Niedersachsen dazu anregen, Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren Bewegungsgelegenheiten und –erlebnisse anzubieten, die ihrem natürlichen Bewegungsdrang entsprechen.

SCL-Trainer aller Abteilungen, die mit ihrer Mannschaft das Mini-Sportabzeichen oder auch das normale Sportabzeichen ablegen möchten, melden sich bei Dieter Schnuer unter Tel. 0152 29871210 oder per E-Mail unter dieschn@arcor.de . Für komplette Mannschaften können gesonderte Abnahme-Termine vereinbart werden.