SCL-Fußball

Über 300 Fußballer von der G-Jugend bis zu den Altherrenspielern Ü50 spielen in 23 Mannschaften auf fünf Rasenplätzen und zwei Hartplätzen, teilweise mit Flutlicht. Unser Stadion verfügt über 250 überdachte Sitzplätze. Auch der Mädchen- und Damenfußball hat sich beim SCL etabliert.
 

Kontaktdaten zur Abteilung findest Du, wenn Du in der linken Spalte ganz oben klickst !

Unten findest Du den aktualisierten Kalender mit den Heimspielen der SCL-Fußballer:

Zum 1.Mal nahm SCL-Sportabzeichen-Obmann Dieter Schnuer das vom Landessportbund neu geschaffene Mini-Sportabzeichen ab. Alle Spieler der Mini-G-Jugend der SCL-Fußball-Abteilung konnten sich anschließend über eine Urkunde und den Hoppel-und Bürste-Button freuen.

Mit den in eine Rahmenhandlung eingebetteten Bewegungsvorschlägen und dem begleitenden Materialienpaket möchte der LSB Niedersachsen dazu anregen, Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren Bewegungsgelegenheiten und –erlebnisse anzubieten, die ihrem natürlichen Bewegungsdrang entsprechen.

SCL-Trainer aller Abteilungen, die mit ihrer Mannschaft das Mini-Sportabzeichen oder auch das normale Sportabzeichen ablegen möchten, melden sich bei Dieter Schnuer unter Tel. 0152 29871210 oder per E-Mail unter dieschn@arcor.de . Für komplette Mannschaften können gesonderte Abnahme-Termine vereinbart werden.

Fußball-Abteilung sucht Spieler für die kommende Saison

Wenn Du Lust auf Fußball hast und noch einen Verein suchst, komm mit Deinen Freunden zum ambitionierten SC Langenhagen.

Wir suchen für die folgenden Jahrgänge noch Spieler:

  • 2008 – 2010 
  • 2006 ( F und E Junioren )
  • 2003-2004 ( C- Junioren ) 
  • 2001-2002 (neue B-Jugend)

Der SC Langenhagen hat eine hervorragende Sportanlage mit 5 Rasenplätzen sowie für die Winterzeit zusätzlich noch 2 Aschenplätzen. Die Umkleidekabinen wurden gerade nach einer Brandstiftung renoviert.

Bei unseren Trainer handelt es sich um qualifizierte Trainer, das heißt, dass fast alle eine Trainerlizenz beim NFV abgelegt haben. Unsere Spieler sind daher gut ausgebildet, was sich auch bei der Sichtung durch den Niedersächsischen Fußballverband zeigt. Dort sind diverse Spieler in den Auswahlmannschafte . Auf unserer Anlage findet auch das Training des NFV Stützpunktes Hannover Ost statt.

Den großen Vereinen in Niedersachsen ist das ebenfalls bekannt. Von denen sind in letzter Zeit mehrfach Spieler zur Sichtung eingeladen worden.

Also nicht lange warten, kommt einfach zum Training auf unser Anlage.

  • Ansprechpartner des Jahrgangs 2006 : Cindy Sabev Tel.: 0176 8235 1589
  • Ansprechpartner der Jahrgänge 2008 -2010: Martin Lambert Tel.: 0157-53591452
  • Ansprechpartner der Jahrgänge 2003 – 2004: Udo Zemke Tel.: 01525 196 3666
  • Ansprechpartner der Jahrgänge 2001 – 2002: Sven Rode Tel.: 0175 400 3420 oder Helmut Czelustek Tel.: 0176 8458 1001

Also nicht lange warten, sondern schnell mit uns Kontakt aufnehmen. Wir freuen uns auf Eure Rückmeldungen bzw. Anfragen.

Die Herren-Abteilung des SC Langenhagen explodiert
Inter Burgdorf verschwindet nach der Fusion mit dem SCL mehr oder weniger von der Bildfläche –
hinzu kommen zwei weitere neue Mannschaften
Aus der Nordhannoverschen Zeitung vom 6.5.17 / Von Christoph Hage

Die Zeiten, als der SC Langenhagen eines der fußballerischen Aushängeschilder Hannovers gewesen ist, sind beinahe schon wieder in Vergessenheit geraten. Und auch die Anlage an der Leibnizstraße ist hier und da mittlerweile ein wenig in die Jahre gekommen. An seinem Reiz hat der Club in den vier Jahren nach dem Rückzug aus der Oberliga jedoch nichts verloren, zumal die Jugendabteilung nach wie vor floriert. Selbiges wird in der Saison 2017/2018 auch auf den Herrenbereich zutreffen. Die Fußball-Abteilungen des SCL und von Inter Burgdorf werden fusionieren, das ist in dieser Woche schriftlich festgehalten worden. Hinzu kommen noch zwei weitere externe Mannschaften, sodass sich im nächsten Jahr bis zu fünf Herren-Teams im Walter-Bettges-Stadion tummeln könnten. Wahnsinn.

Inter geht im SCL auf

Seit Anfang der laufenden Saison trägt Inter bereits mit zwei Riegen seine Pflichtspiele in der Kreisliga 2 und der 3. Kreisklasse 1 auf der Anlage an der Leibnizstraße aus. Nach dem Berufsschulplatz in Burgdorf sowie Stippvisiten beim SSV Thönse und TSV Sievershausen wird es ihre letzte sportliche Heimat gewesen sein. Zur neuen Spielzeit, sprich zum 1. Juli, werden die beiden Burgdorfer Teams im SCL aufgehen, Inter mehr oder weniger von der Bildfläche verschwinden.

„Es wäre schade drum, wenn sich der Verein nach neun Jahren komplett in Luft aufgelöst hätte“, sagt
Izzet Kinno, Burgdorfer Vorstandsmitglied, der zusammen mit Cihan Deniz die Papiere unterschrieb. Die Gründe dafür sind einfach: Einen Verein zu führen, sei nicht leicht, „das ist keine Sache, die man nebenbei macht“, sagt Kinno. Die Fusion sei von Anfang an das Ziel gewesen. Deswegen hatte sich Inter bei seinem Umzug vor einem Jahr für den SCL und nicht für den TuS Altwarmbüchen entschieden. „Ich denke, dass es sinnvoll und der richtige Weg für Inter ist, und wir würden uns da auch unterordnen“, hatte Kinno damals betont. Und das scheint sich nun zu bewahrheiten – die Herrenteams werden in der neuen Saison unter der Flagge ihres Vermieters auf Punktejagd gehen: als SC Langenhagen.

Für Böker ergibt es Sinn

„Der SCL ist ein Verein mit einer großen Tradition, Inter neun Jahre alt. Insofern ergibt es Sinn, dass sie sich einem gewachsenem Verein anschließen“, sagt Langenhagens Abteilungsleiter Dirk Böker. Inter habe vor allem im administrativen Bereich Probleme, beispielsweise was Vereinsmitgliedschaften angehe. „Da haben wir mit unseren 3500 Mitgliedern einen ganz anderen Background.“

Zusammen mit der eigenen Herrenelf, die durch das 2:0 im Nachholspiel gegen den BSV Gleidingen II auf Aufstiegsplatz zwei in der 3. Kreisklasse 1 geklettert ist, wären es also schon einmal drei Teams für die neue Saison – doch damit nicht genug, der SCL wird noch weiteren Zuwachs bekommen.

Bis zu fünf Herrenteams

Martin Lambert, bis zum Winter noch Reserve-Trainer beim Vinnhorster Verein FC Hannover 21, wird mit bis zu 23 Spielern eine weitere Riege bilden, die sich aus der früheren Zweitvertretung des SCL sowie zehn FC-Akteuren, die ihrem Trainer folgen werden, zusammensetzt. „Die Mannschaft wird größtenteils aus Flüchtlingen bestehen“, berichtet der Langenhagener.

Sven Halpape und Andreas Heinrich heißen die beiden Übungsleiter, die 18 weitere Kräfte mit an die Leibnizstraße bringen werden. „Die meisten kommen von Sparta Langenhagen oder waren mal dort aktiv, einige fangen aber auch neu wieder an“, erklärt Nico Vicente Romero, der die Gespräche mit Böker geführt hat.

Maximal würde der SCL also insgesamt auf fünf Herrenteams kommen. Inters Abstieg aus der Kreisliga 2 sowie den Langenhagener Aufstieg in die 2. Kreisklasse vorausgesetzt, wäre der Club mit jeweils einer Mannschaft in der 1., 2., 3. sowie mit zwei neu gegründeten Riegen in der 4. Kreisklasse am Ball – in der Region Hannover einzigartig. Wer wo spielt, soll in Kürze geklärt werden, sagt Böker und fügt bezüglich der Ziele hinzu: „Wir wollen sicherlich nicht dorthin, wo wir mal waren.“ Die Brötchen sollen klein, aber warm sein.

Es gibt wieder eine Damen-Fussball-Mannschaft im SCL

In der Saison 2016/2017 stellt der SCL nach Jahren der Abwesenheit wieder eine 11er Fußball-Damenmannschaft. Das neu formierte Team wird von der erfahrenen Trainerin Sandra Agena gecoacht. Das Team rekrutiert sich zum einen aus dem ehemaligen Damenteam des TSV Isernhagen, darüber hinaus konnten weitere Spielerinnen von verschiedenen hannoverschen Vereinen gewonnen werden.

In der ersten Saison beim SCL wird die Mannschaft in der Kreisliga antreten. Saisonziel ist hier zunächst eine Positionsbestimmung.
Ein erster Erfolg ist hierbei das Gewinnen eines Sponsors für die neue Teamausstattung. Dem Praxisteam von Dr. Meyer-Gattermann sei an dieser Stelle ein großer Dank entrichtet.

Der SCL freut sich über die Bereicherung in der Fußball-Abteilung und wünscht dem Team für die anstehende Saison viel Erfolg.

E1 erfolgreich

beim TSV Havelse

 

Beim Turnier des TSV Havelse erwartete die E1 des SCL ein starkes und ausgeglichenes Starterfeld. Im Modus „jeder gegen jeden“ ging es gegen insgesamt 8 weitere Teams, unter anderem gegen 1. FC Magdeburg, SC Weyhe, BSV Hürtükel Berlin, TSV Havelse, Arminia Hannover.

Die Jungs starteten gut ins Turnier, mit einem 1-0 gegen VfB Wülfel und einem 1-1 gegen Arminia Hannover, die mit einer 2006er Mannschaft angereist sind. Gegen den SC Weyhe vergaben die SCL-er zu viele Chancen und wie es im Fußball halt so ist – es wird gnadenlos bestraft. Weyhe gewann das Spiel mit 1-0. Die mangelnde Chancenverwertung ging auch in den nächsten beiden Spielen weiter, konnte man gegen Niedersachsen Döhren noch mit 1-0 gewinnen, so musste man sich gegen den TSV Havelse mit 1-2 geschlagen geben. Nach einem souveränen 2-1 Sieg gegen den 1.FC Magdeburg (die Chancen wurden nun besser genutzt), folgte das wahrscheinlich spannendste Spiel des Tages gegen das spielstarke Team aus Berlin. Von Anfang an ging es hin und her, dreimal lagen die SCL-er hinten, konnten immer wieder ausgleichen und am Ende das Spiel sogar drehen und man ging mit 5-3 als Sieger vom Platz. In der letzten Partie machten die Jungs noch einmal von der ersten Minute an Dampf und gewannen dieses mit 5-0.

Am Ende belegten die Jungs einen verdienten 3. Platz, hinter SV Arminia und TSV Havelse. Zudem ging der Pokal des besten Torschützen an den SCL – Leonard Kryeziu konnte diesen für sich beanspruchen, erzielte er in den letzten beiden Spielen insgesamt 9 Tore!

U10 gewinnt den Weidehaus-Cup

Am 05.02.17 war es wieder soweit. Die U10 (E-Jugend, Jahrgang 2007) des SC Langenhagen, richtete ihr alljährlicher Fußball – Hallenturnier aus. In diesem Jahr fanden in der SCL Halle gleich zwei Turniere statt. Diesmal unter dem Namen Weidehaus – Cup, benannt nach unserem Sponsor, der die E1 und E3 mit insgesamt 20 Trikots ausgestattet hat.

Den Anfang machte die E3 am Vormittag. Neben dem TSV KK nahmen noch weitere 6 Teams aus der Region und Stadt Hannover an dem Turnier teil. Man bekam tolle und vor allem spannende Spiele zu sehen. Die E3 des SCL machte es besonders spannend; im letzten Gruppenspiel musste ein Sieg her um das Halbfinale zu erreichen. Die Jungs wollten dieses unbedingt erreichen, doch wollte der Ball einfach nicht ins Tor der SC Wedemark und so lag man mit einem Mal 0-2 hinten. Doch die Jungs vom SCL gaben noch mal Gas und erzielten 1 Minute vor Schluss den Ausgleich. Fürs Halbfinale aber immer noch zu wenig. Es begann ein Powerplay auf das Tor des SC Wedemark, welches 3 Sekunden vor der Schlusssirene mit dem 3-2 belohnt wurde. Somit war das Halbfinale erreicht. Das Halbfinale war gleichzeitig ein Stadtderby gegen den TSV KK, welches leider mit 0-2 verloren ging. Im Spiel um Platz drei machten es die Jungs wieder spannend. Nach 0-2 gegen JSG Mellendorf schlugen die Jungs in der letzten Minute noch zwei Mal zu und so ging es ins Neunmeterschießen. Das Glück war aber nicht mehr auf der Seite der tapferen SCLer und so belegte man einen guten vierten Platz.

Die Platzierungen: 1. Eintracht Hannover 2. TSVKK 3.JSG Mellendorf/Elze 4.SC Langenhagen 5.TuS Altwarmbüchen 6. TSV Thönse/Wettmar 7.1FC Wunstorf 8. SC Wedemark

Am Nachmittag war dann die E1 dran. Man hatte sich viel vorgenommen, nachdem man eine Woche zuvor beim Godshorner Turnier schon einmal „Finalluft“ geschnuppert hatte, sich dann aber doch mit dem 2-ten Platz zufrieden stellen musste. Das Teilnehmerfeld war nicht ohne! Die Gruppenphase haben die SCL Jungs souverän mit drei Siegen als Gruppenerster für sich entscheiden können. Neben 2 Stadtderbys gegen den TSV Godshorn (2-0) und den MTV Engelbostel (3-0) gewannen die SCLer auch das Spiel gegen den SV Hambühren mit 2-1. Im Halbfinale wartete dann der TSV Havelse, die zunächst schwer ins Turnier fanden, dann aber ihre Spielstärke unter Beweis stellten. Das Team war hochmotiviert und setzte den TSV Havelse von der ersten Minute an unter Druck, was mit einem souveränen 3-0 Sieg belohnt wurde. Im Finale wartete dann der TSV Stelingen. Beide Teams liefen dann zu den Klängen der Champions-league Hymne aufs Feld, nach einem „check hands“ ging es dann auch los. Die Zuschauer feuerten beide Teams nach Leibeskräften an – es war eine tolle Stimmung in der Halle. Auch in diesem Spiel setzten die SCLer den Gegner schnell unter Druck, der Ball lief gut durch die eigenen Reihen, man ging schnell mit 1-0 in Führung. Stelingen gab nicht auf, hier zeigten die gelben Jungs, dass sie verdient im Finale waren. Die SCL -er ließen sich aber dadurch nicht beeindrucken und spielten weiter einen tollen Fußball. Am Ende hieß es 3-0 für den SCL und somit war man Turniersieger. Es war ein tolles Finale mit einem verdienten Sieger, am Ende. Das haben auch die Fans des TSV Stelingen anerkannt. Bei der Siegerehrung gab es neben Pokalen und Medaillen, für die ersten drei Teams zusätzlich einen Mini-Kickertisch, gesponsert von Weidehaus Spielwaren. Am 19.02 geht es für die E1 weiter beim Turnier des TSV Havelse, wo erneut starke Gegner zu erwarten sind.

Die Platzierung: 1. SC Langenhagen 2. TSV Stelingen 3.TSV Havelse 4. SV Hambühren 5. MTV Engelbostel 6. TuS Garbsen 7. SC Hemmingen 8. TSV Godshorn